Suchen

Werksplanung Die „grüne Fabrik“

| Redakteur: Carina Schipper

Das Thema Energieeffizienz in der Industrie berührt viele Bereiche. Dazu gehören unter anderem Gebäudetechnik, Heizungssysteme und Produktion. Mit Unterstützung der Ingenics AG hat Hawe Hydraulik eine sogenannte „Green Factory“ umgesetzt.

Firma zum Thema

Die Ingenics AG hat den Produktionsprozess in den vier Werkshallen mit einer Fläche von rund 50.000 m² unter dem Aspekt der Effizienz verbessert.
Die Ingenics AG hat den Produktionsprozess in den vier Werkshallen mit einer Fläche von rund 50.000 m² unter dem Aspekt der Effizienz verbessert.
(Bild: Ingenics AG )

Das neue Werksgelände von Hawe Hydraulik in Kaufbeuren erstreckt sich über eine Gesamtfläche von insgesamt 125.000 m². Die vier Produktionshallen besitzen 18 Prozent transluzente Fassadenfläche und nutzen so natürliches Tageslicht. Die künstliche Beleuchtung decken in allen Bereichen LED-Lampen ab. Laut Ingenics liegt der Energieverbrauch in Kaufbeuren 25 Prozent unter den gesetzlichen Richtlinien. Ein Blockheizkraftwerk, eine Photovoltaikanlage auf dem teilweise begrünten Dach und Wärmerückgewinnungssysteme erfüllen den Energiebedarf. So verfügt das Hawe-Werk Ingenics zu Folge über einen in sich geschlossenen Energie-Kreislauf.

Verbesserte Produktionskette

Der Umzug ins neue Werk bringt zudem einige Änderungen in der Produktion mit sich. Neue Produktionssysteme kommen hinzu, vorhandene platziert Ingenics neu. Die Auslegung der Prozesse konzentriert sich hierbei auf den Wertstrom innerhalb der Anlage. Die Planer binden neue und zuvor ausgelagerte Produktionsschritte in den Ablauf ein und strukturieren die Lagerhaltung um. Durch ein neu installiertes Routenzugsystem fällt der Transport über Stapler weg. Dadurch verkürzen sich die Durchlaufzeiten, erklären die Schwaben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42960888)