Übertragungstechnik in der Bildverarbeitung

Die Highspeed-Schnittstelle Coaxpress nimmt Fahrt auf

| Redakteur: Ines Stotz

Die Hochgeschwindigkeitskameras der Spark-Serie SP-5000 von JAI sind mit einer Zwei-Kanal-Coaxpress-Schnittstelle ausgestattet.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Hochgeschwindigkeitskameras der Spark-Serie SP-5000 von JAI sind mit einer Zwei-Kanal-Coaxpress-Schnittstelle ausgestattet. (Stemmer Imaging)

Der Coaxpress-Standard zur Highspeed-Übertragung von Bilddaten wurde im Dezember 2010 veröffentlicht und zeichnet sich durch einfache Coaxial-Kabel aus, die eine Highspeed-Übertragung von Bilddaten über weite Strecken ermöglichen. Die Hersteller von Kameras und Bilderfassungskarten präsentieren nun erste Produkte mit dieser leistungsfähigen Schnittstelle.

Datenraten von bis zu 6,25 Gbit/s über ein einfaches Coaxial-Kabel, die simultane Übertragung von Steuer- und Triggerdaten zwischen Bilderfassungskarte und Kamera mit bis zu 20,8 Mbit/s, die Spannungsversorgung mit einer Leistung bis 13 W über das Coaxial-Kabel direkt an die Kamera und Kabellängen von bis zu 100 m im CX-1-Modus – dies sind die wesentlichen Charakteristiken der Coaxpress-Schnittstelle nach dem aktuellen Coaxpress-Standard 1.1. Coaxpress zählt damit zu einer der leistungsfähigsten Übertragungstechnologien in der Bildverarbeitung.

Einheitliches Software-Interface

Als Besonderheit schreibt Coaxpress bei der Softwareunterstützung und der Kontrolle der Endgeräte eine Genicam Gen-TL-Implementierung vor und bietet damit als erster Standard in der industriellen Bildverarbeitung ein einheitliches Software-Interface.

Einige Hersteller von Industriekameras und Bilderfassungskarten haben die leistungsfähige Coaxpress-Technologie inzwischen in ihre Produkte integriert und stellen diese nun vor.

JAI: Kameras mit außergewöhnlichen Leistungen

Der dänische Kamerahersteller JAI hat dabei derzeit mit den Kameras JAI Elite EL-2800 und JAI Spark SP-5000 zwei Eisen mit Coaxpress-Schnittstelle im Feuer.

Die 2,8 Megapixel-CCD-Kamera JAI Elite EL-2800 ist als Monochrom- und Farbversion (EL-2800M-CXP bzw. EL-2800C-CXP) erhältlich. Beide basieren auf dem Sony ICX674-Sensor mit EXview HAD CCD II-Technologie und bieten exzellente Empfindlichkeit, optimierte NIR-Response, ein reduziertes Smear-Verhalten, höhere Quanteneffizienz und Bildhomogenität, bei gleichzeitiger Minimierung von Streulicht und Ausleserauschen. Die Vollauflösung von 1920 x 1440 Pixel wird mit 54,7 Bildern/s in 8-, 10- oder 12-Bit übertragen, was die EL-2800 – nach Herstellerangaben - zur derzeit schnellsten Industriekamera mit diesem Sensor macht.

Die neuen Hochgeschwindigkeitskameras der Spark-Serie SP-5000 von JAI sind mit einer Zwei-Kanal-Coaxpress-Schnittstelle ausgestattet und ermöglichen die derzeit höchste Datenrate aller JAI-Flächenkameras.

Die neuesten Modelle SP-5000M-CXP2 (monochrom) und SP-5000C-CXP2 (Farbe) laufen mit einer maximalen Bildrate von 209 Bildern/s und liefern mehr als eine Milliarde Pixel/s für 8-Bit Monochrom- oder Raw-Bayer-Konfigurationen. Diese außergewöhnliche Leistung wird durch den neuen 2560 x 2048 Pixel-CMOS-Sensor Lince 5M von Anafocus ermöglicht. Über den 10-Bit-Ausgang liefern diese Kameras bis zu 166 Bilder/s, über den 12-Bit-Ausgang sind es 140. Zudem bietet eine frei wählbare Farb-Interpolationsfunktion einen 24-Bit-RGB-Ausgang mit 29 Bildern/s bei voller 5-Megapixel-Auflösung und 55 Bildern/s bei 1080p-HD-Auflösung. Mit dieser hohen Geschwindigkeit und Bildauflösung eignen sich die SP-5000-CXP-Kameras zur Hochgeschwindigkeitsinspektion in verschiedensten Anwendungsgebieten.

Ergänzendes zum Thema
 
Coaxpress-Standard 1.1 noch robuster

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42990768 / Bildverarbeitung)