Suchen

Drehgeber Drehzahl- und Positionsmessung mit geringer Bautiefe

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die neuen lagerlosen Drehgeber MIR10 von Baumer sind ideal für die Positions- und Drehzahlmessung unter beengten Montagebedingungen. Die magnetische Abtastung mit bis zu 4096 Impulsen pro Umdrehung arbeitet berührungslos und verschleissfrei.

Firmen zum Thema

Der kompakte lagerlose Drehgeber MIR10 ist robust und arbeitet verschleissfrei.
Der kompakte lagerlose Drehgeber MIR10 ist robust und arbeitet verschleissfrei.
(Bild: Baumer)

Der magnetische Sensor von Baumer ist komplett vergossen und standardmäßig in den Schutzarten IP 66 und IP 67 erhältlich. Dadurch ist er auch für den Einsatz unter schwierigen Umgebungsbedingungen mit hoher Verschmutzung geeignet, zum Beispiel bei Belastungen durch Staub, Späne oder Öl, aber auch bei konstanter und zyklischer Feuchte.

Des Weiteren zeichnet er sich durch den breiten Temperaturbereich von -40 °C bis 85 °C aus. Die Sensor-Abmessungen sind mit 10 mm x 15 mm x 45,5 mm äußerst kompakt. Passende Polräder sind lediglich 14 mm bis 15 mm tief und eigenen sich für Wellen mit 6 mm bis 43,5 mm Durchmesser.

Hohe elektromagnetische Verträglichkeit

Der Sensorkopf ist mit 500 g bzw. 30 g besonders schock- und vibrationsfest. Das robuste Metallgehäuse stellt außerdem eine hohe elektromagnetische Verträglichkeit sicher. In Verbindung mit dem geschirmten und paarweise verseilten Polyurethan-Kabel wird ein bestmöglicher Schutz vor elektromagnetischen Störfeldern hergestellt.

Der lagerlose Drehgeber ist als 5-VDC-Version mit TTL und RS422-kompatiblem Leitungstreiber sowie mit 10 VDC bis 30 VDC Versorgung und Gegentakt-Endstufe lieferbar. Beide geben zwei um 90° versetzte sowie die invertierten Kanäle aus. Für den Nullimpuls inklusive Invertierung sind Maßverkörperungen mit Referenzmagnet verfügbar.

Jedem Drehgeber liegt eine Abstandslehre bei. Sie vereinfacht die Montage und sorgt für den exakten Abstand zwischen Polrad und Sensorkopf. (jv)

(ID:42740173)