Entlade-Manager

Dynamischer Entlade-Manager bringt erhöhte Sicherheit

| Redakteur: Rebecca Näther

Die optimierte Entladekombination für Kapazitäten bis rund 2 MJ Kapazität: Dynamischer Entlade-Manager DDM 4.0 in Verbindung mit dem sicheren Bremswiderstand des Typs B3H3.6100-1000.
Die optimierte Entladekombination für Kapazitäten bis rund 2 MJ Kapazität: Dynamischer Entlade-Manager DDM 4.0 in Verbindung mit dem sicheren Bremswiderstand des Typs B3H3.6100-1000. (Bild: Michael Koch)

Der Dynamische Entlade-Manager DDM 4.0 von Koch sorgt in Verbindung mit einem passenden Bremswiderstand aus eigenem Haus dafür, dass große Elko- oder Superkondensator-Kapazitäten zügig und sicher auf ein Spannungsniveau von 10 V entladen werden können.

Das 6 kg schwere Gerät mit Maßen von 340 x 102 x 187 mm entnimmt bei Bedarf in Verbindung mit den verbauten Dynamischen Speicher-Managern DSM 4.0 einem Energiemanagementsystem der Firma in serienmäßiger Einstellung 3,5 kW Leistung und führt diese in den passenden ohmschen Widerstand vom Typ B3H3.6100-1000IP65 ab. Der 13 kg schwere Bremswiderstand wird aufgrund seiner hohen Schutzart außerhalb des Schaltschranks platziert und kann so die entstehende Wärme gut abführen.

Entlade-Manager macht Wartung sicherer

Über den digitalen Eingang, per Schalter oder von einer übergeordneten Steuerung aktivierbar, ist das Produkt mit Eigenschaften ausgestattet, die jederzeit der Sicherheit des Systems und damit des Personals die notwendige Priorität geben sollen. Wartungs- oder Umbauarbeiten bei großen Energiemanagementsystemen sind dadurch nicht nur sicherer, sondern auch nach kurzer Wartezeit durchführbar, beschreibt das Unternehmen. Dies bedeutet z.B., dass Kapazitäten mit einer Energiemenge von einem MJ, was dem eines mittelgroßen aktiven Energiemanagementsystems KTS des Herstellers entspricht, in maximal 310 s auf das ungefährliche Spannungsniveau von 10 V gebracht werden. Applikationsspezifisch kann die Entladeleistung und damit auch der sichere Bremswiderstand auf besondere Anforderungen angepasst werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45293729 / Stromversorgung)