Antrieb

Einbaufertige Kugelhahn-Antriebseinheiten gewinnt Prozesse

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Schwenkantrieb mit Rack-and-Pinion Technik

Für die automatisierte Durchflusssteuerung des im Faulturm entstehenden Biogases – aber auch für Prozesse in der Pharmaindustrie oder in Kaffeeröstereien – bietet Festo den pneumatischen Schwenkantrieb vom Typ DFPB an. Mit dem DFPB können Auf-/Zu- Bewegungen ausgeführt werden, in Verbindung mit elektropneumatischen Stellungsreglern wird aber auch das punktgenaue Anfahren unterschiedlicher Positionen, vor allem von Kugel- und Kükenhähnen, Absperr- und Drosselklappen, erreicht. Der neue Antrieb ist nach dem Rack-and-Pinion-Prinzip konstruiert. Über eine Zahnstange-Ritzel-Kombination wird die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung der Welle umgewandelt. Schwenkantriebe, die auf diesem Prinzip basieren, weisen über den gesamten Drehwinkelbereich von 90 Grad eine identische Drehmoment-Kennlinie auf.

Die neuen Systeme bauen kompakt, doppelt- und einfach wirkende Antriebe kommen im selben Gehäuse. Eine neuartige, druckabhängige Lippendichtung minimiert Reibverluste und sorgt für hohe Standzeiten. Das innovative Gehäuse-Konzept erlaubt einen Aufbau des Antriebes sowohl auf rechts-, als auch auf linksschließende Armaturen. Die Schwenkantriebe DAPS mit einstellbarem Schwenkwinkel sind kompakt und haben einen an Prozessventile angepassten Drehmomentverlauf. Das Drehmoment wird mit einer Hebel-Schwinge-Kinematik erzeugt. Das ist vorteilhaft, um hohe Losbrechmomente der Armatur zu überwinden. Auf Grund ihrer Robustheit und ihrer Drehmomentabstufung steuern die Schwenkantriebe DAPS vorwiegend mediendurchströmte Armaturen mit auf 90° beschranktem Drehwinkel, wie z. B. Kugelhähnen und Absperrklappen. Bei gleicher Gehäusegröße hat der einfachwirkende Antrieb das halbe Drehmoment vom doppeltwirkenden Antrieb. Der Verschleiß ist dank der robusten Mechanik gering. Ausgewählte Typen des DAPS sind nach ATEX-Richtlinie für explosionsfähige Atmosphären geeignet.

(ID:34957970)