Suchen

Sensorik

Einfach und schnell verpackt

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Mit Kontrasttaster in verschiedenen Varianten

Für die meisten aller Anwendungsfälle genügt jedoch die Teach-Funktion über die beiden Tasten am Bedienfeld in Verbindung mit einer von Leuze Electronic entwickelten Smartphone-App zur Parametrierung. Im Bezug auf Schnelligkeit verfügen die Codeleser über eine Leseperformance mit Geschwindigkeiten von bis zu 6 m/s. Der Imager und die integrierte LED-Beleuchtung sowie die hohe Auflösung in Verbindung mit einer hohen Tiefenschärfe sollen eine sichere Dekodierung auch bei schnellen Prozessen gewährleisten. Das macht vor allem Prozesse in hoch dynamischen Verpackungsapplikationen sicherer und vielfach können Anwendungen beschleunigt werden. Zur Anpassung an eine Vielzahl von Leseaufgaben bieten die Codeleser über die Bedientasten, Parametrier-Codes oder per Software umfangreiche Möglichkeiten der Gerätekonfiguration. LEDs am Gerät informieren dabei über die Lesequalität der eingelernten Codes. Die optimale Anpassung an Anwendungen beginnt allerdings schon mit dem modularen Aufbau des DCR 200i. Mit den wählbaren Optikvarianten High Density (N-Optik), Medium-Density (M-Optik) und Low-Density (F-Optik) werden Leseabstände von ca. 40 bis 360 mm abgedeckt. Die Codeleser werden als Einzelgeräte mit individueller IP-Adresse in einer Ethernet-Sterntopologie betrieben. Neben den integrierten Prozessschnittstellen RS 232, RS 422 und Ethernet samt XML-Kommunikation steht zur Anbindung an weitere Feldbussysteme eine modulare Anschlusseinheit MA 2xxi aus dem Zubehörprogramm zur Verfügung. Für die Aktivierung bzw. Signalisierung von Zuständen sind vier frei programmierbare Schaltein-/ausgänge vorhanden.

Der Kontrasttaster KRT 18B von Leuze Electronic ist ein flexibler Multicolor-Taster, der aus den drei LED-Farben rot, grün und blau automatisch diejenige ermittelt, die den maximalen Kontrast zur detektierenden Marke ermittelt. Selbst bei glänzender Oberfläche oder verblassender Marke soll diese aufgrund der automatischen Empfindlichkeitsnachregelung zuverlässig erkannt werden. Zur einfachen Schaltpunkteinstellung stehen verschiedene Varianten, jeweils mit selbstjustierendem Bargraph zur optimalen Anzeige der Signalqualität zur Verfügung: Eine Variante verfügt über zwei Teachköpfe für den Abgleich auf Hintergrund und Marke, eine weitere über Potentiometer und Farbwahltaste. Damit ist mit nur einer einzigen Einstellung bei hohem Kontrast auf die Marke eine zuverlässige Funktion garantiert, so der Hersteller.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Formatänderungen können schnell adaptiert werden

Änderungen von Folienformaten beispielsweise auf Verpackungsmaschinen können schnell und einfach durch eine Rezepturverwaltung mittels IO-Link-Schnittstelle adaptiert werden. Mit Ecolab geprüftem IP67/IP69K-Metallgehäuse und einer Schaltfrequenz bis 25 kHz eignet sich der Sensor für schnelle Verpackungsprozesse in Folien-Beutelverpackungsmaschinen sowie für die Etikettenerkennung in Abfüllanlagen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44152402)