Suchen

USV-System

Einphasige USV-Systeme mit Lithium-Ionen-Technik

| Redakteur: Rebecca Näther

Im Rahmen des digitalen Wandels rücken geschäftskritische Anwendungen und IoT-Systeme verstärkt an den Randbereich von Unternehmensnetzen. Edge-Computing kann dabei den sicheren Betrieb verteilter IT-Strukturen ermöglichen, Latenzzeiten reduzieren und gleichzeitig eine leistungsfähige Datenanbindung erlauben. Die Ausfallsicherheit von dezentralen Kleinstrechenzentren wird somit zum wichtigen Faktor für den Geschäftsbetrieb moderner IoT-Anwendungen.

Firmen zum Thema

Das Unternehmen bietet bereits Li-Ionen-Systeme für seine Dreiphasen-USVs der Galaxy-Serie an und erweitert nun die Verfügbarkeit der neuen Technologie auf seine einphasigen USV-Anlagen aus der Smart-UPS On-Line Baureihe.
Das Unternehmen bietet bereits Li-Ionen-Systeme für seine Dreiphasen-USVs der Galaxy-Serie an und erweitert nun die Verfügbarkeit der neuen Technologie auf seine einphasigen USV-Anlagen aus der Smart-UPS On-Line Baureihe.
(Bild: Schneider Electric)

Die sichere Stromversorgung ist unerlässlich für die Verfügbarkeit von IT-Installationen, sonst kann es in der Folge zu ungeplanten Ausfallzeiten kommen, einer Beeinträchtigung des Geschäftsbetriebs oder sogar Ersatzinvestitionen.

Absicherung von Edge-Computing-Umgebungen

Die Li-Ionen-Akkutechnologie soll eine Absicherung von Edge-Computing-Infrastrukturen darstellen. Um diese Entwicklung zu unterstützen, erweitert Schneider Electric sein APC Smart-UPS-Portfolio um eine einphasige USV-Baureihe mit Li-Ion-Technik.

Li-Ionen-Akkus mit Lebensdauer von zehn Jahren

Das Unternehmen bietet bereits Li-Ionen-Systeme für seine Dreiphasen-USVs der Galaxy-Serie an und erweitert nun die Verfügbarkeit der neuen Technologie auf seine einphasigen USV-Anlagen aus der Smart-UPS On-Line Baureihe. Die Li-Ionen-Akkus können eine Lebensdauer von mehr als zehn Jahren erreichen, haben aufgrund der höheren Energiedichte einen geringeren Platzbedarf und wiegen rund 30 Prozent weniger als herkömmliche Bleisäurebatterien, zählt der Hersteller auf.

Konfiguration mit mehreren Li-Ion-Akkupacks

Die Li-Ionen-Systeme entsprechen den Vorgaben der Sicherheitsvorschriften (UL 1973, UL1642/IEC62133). Die Akkus können bei höheren Durchschnittstemperaturen (z.B. 40 °C) ohne Beeinträchtigung der USV-Leistung betrieben werden. Außerdem lässt sich Smart UPS On-Line mit mehreren Li-Ion-Akkupacks konfigurieren. Weiter erklärt das Unternehmen, dass die optional vorinstallierte Network Management Card (NMC) die Überwachung von Edge-Umgebungen durch umfangreiche Überwachungs- und Kontrollfunktionen vereinfacht.

USV in cloudfähige IT-Plattform integrierbar

Die USVs der Serie lassen sich auch in die übergreifende, cloudfähige IT-Plattform Eco-Struxure der Firma integrieren, um detaillierte Daten über Zustand und Status von USV-Anlagen zu gewinnen, Wartungs- und Service-Aufgaben durchzuführen oder die Leistung zu optimieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45159510)