Gefran Engel Austria schließt strategische Partnerschaft

Redakteur: Sariana Kunze

Mit der Unterzeichnung eines gemeinsamen Rahmenabkommens festigen Engel Austria und Gefran SpA ihre mehr als 10-jährige Zusammenarbeit. Gefran liefert Druck- und Wegsensoren sowie neuerdings auch Temperaturregler an den Spritzgießmaschinen-Experten.

Firmen zum Thema

Alfredo Sala ist CEO der Gefran-Gruppe <em id="ForP_DC9906FF-DB88-D68A-82B857AD1D9CEADE">Bild: Gefran</em>
Alfredo Sala ist CEO der Gefran-Gruppe <em id="ForP_DC9906FF-DB88-D68A-82B857AD1D9CEADE">Bild: Gefran</em>
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit Gefran hat viele Gründe: Sie basiert auf der hohen Qualität der Produkte, den innovativen Technologien, der Flexibilität bei kundenspezifischen Anpassungen sowie besonders auch auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit der Teams beider Unternehmen“, sagt Marco Schlimpert, Director Global Purchasing der Engel-Gruppe.

„Für uns ist es eine Ehre und Ansporn, mit Weltmarktführern im Maschinenbau zusammen zu arbeiten“, betont Alfredo Sala, CEO der Gefran-Gruppe.

Ziel der Vertragsschließung sind eine effiziente Zusammenarbeit der Partner im logistischen Bereich sowie eine Optimierung von Abläufen bei Bestellung und Serviceanfragen. Als weitere wichtige Aspekte betrachten die Partner ihre Zusammenarbeit auf internationaler Ebene und die Koordination der Aktivitäten der Tochtergesellschaften beider Unternehmen. Sowohl Engel als auch Gefran verfügen über Produktionsstätten in China, Nordamerika und Deutschland. Europaweit haben beide Vertragspartner jeweils drei Werke in Österreich (Engel) und Italien (Gefran). Weltweit fertigt die Engel-Gruppe zudem in China, Korea und Tschechien, Gefran hat ein weiteres Werk in Brasilien.

(ID:381612)