Suchen

Engineering-Software Engineering-Tool für sich zyklisch wiederholende Abläufe

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Die durchgängige Entwicklungsplattform Lasal von Sigmatek unterstützt neu auch die SFC-Programmierung. SFC steht für Sequential Function Chart, zu deutsch Ablaufsprache (AS) oder auch Schrittkettenprogrammierung genannt und ist eine der fünf genormten Programmiersprachen laut IEC 61131-3.

Firmen zum Thema

(Sigmatek )

Die grafische Ablaufsprache eignet sich besonders für Maschinen- und Prozessabläufe, die sich zyklisch wiederholen. Ein SFC-Diagramm besteht aus verbundenen Schrittsymbolen und daran angehängten „Actions“ (Befehle). Die Schrittfolge wird ausgelöst durch sogenannte „Transitions“ (Schaltvoraussetzungen verknüpft mit Eingangssignalen). Sie bestimmen, ob und wann der nächste Schritt ausgeführt wird.

SFC eignet sich vor allem für komplexere prozessorientierte Anwendungen, da der Ablauf übersichtlich grafisch dargestellt wird und so weniger Code einzusehen ist als bei anderen Sprachen. Eventuelle Fehler lassen sich nach Herstellerangaben schneller und einfacher suchen.

Das modular aufgebaute, objektorientierte Engineering-Tool arbeitet mit Client-Server-Technologie und grafischer Darstellung. Wenn Anwender ihre Applikation programmieren, können sie zwischen Ablaufsprache, Strukturiertem Text, Kontaktplan, Anweisungsliste (alle nach IEC 61131-3) und der Hochsprache C wählen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42451419)