Suchen

i.MX 8-Prozessoren

Entwicklungs-Kits ab sofort bestellbar

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Ab September liefert Phytec Entwicklungs-Kits zu den i.MX 8M, i.MX 8 (Quad Max) und i.MX 8X Prozessoren von NXP. Wer sein Projekt bis zum 21.9.2018 auf der Webseite registriert, bewirbt sich um die ersten Kits und erhält mit dem Kauf einen Gutschein für eine Produktschulung von Phytec und NXP.

Firmen zum Thema

Die Bewerbungsphase für Alpha-Kits läuft bis 21. September 2018.
Die Bewerbungsphase für Alpha-Kits läuft bis 21. September 2018.
(Bild: Phytec )

Den Anfang machen Entwicklungs-Kits mit Phycore-i.MX 8M System on Module, die ab September in begrenzter Stückzahl und für ausgewählte Projekte zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um Vorversionen des Single Board Computers Phyboard-Polaris, der die Grafik-Performance und Multimedia-Features des i.MX 8M-Prozessors optimal unterstützt. Serien-Kits gibt es ab November, sobald das Phycore-i.MX 8M System on Module und der Phyboard-Polaris Single Bord Computer Serienreife erreicht haben.

Erste Kits für das leistungsstarke Phycore-i.MX 8 (Quad Max) System on Module sind zur Messe Electronica im November geplant.

Rapid Development Kit ebenfalls als Alpha-Kit erhältlich

Phytec entwickelt derzeit ein Rapid Development Kit, das alle Prozessor-Features und Schnittstellen des i.MX 8 (Quad Max) unterstützt. Es ist vor der Serieneinführung Ende des Jahres zunächst ebenfalls als Alpha-Kit erhältlich.

Parallel zu Phycore-i.MX 8M und Phycore-i.MX 8 (Quad Max) arbeitet man auch an einem Phycore-i.MX 8X Modul und einem Entwicklungskit. Der i.MX 8X Prozessor verbindet hohe Performance mit niedriger Stromaufnahme. Er wurde im Hinblick auf ein günstiges Preis-/Leistungs-Verhältnis konzipiert. Dank der industriellen Schnittstellen wie beispielsweise CAN eignet sich das Phycore-i.MX 8X System on Module für gängige Industrieanwendungen.

Produktworkshops mit Prozessoren, Modulen und Kits

Für den optimalen Einstieg mit der neuen Prozessorgeneration bietet das Unternehmen gemeinsam mit dem Hersteller NXP Produktworkshops an, bei denen die Prozessoren, Module und Kits vorgestellt werden. Alle Unternehmen, die ihr Projekt bis zum 21.9.2018 über die Webseite registrieren und ein Kit kaufen, erhalten einen Gutschein für die Schulung.

Präsentation in Mainz und München und auf Fachmessen

Die ersten beiden Produktworkshops finden am 09.10.2018 bei Phytec in Mainz und am 25.10. bei NXP in München statt. Details und das Anmeldeformular finden sich hier.

Auch auf den Fachmessen Vision, Electronica und SPS/IPC/Drives wird Phytec alle drei Prozessoren und ein umfassendes Produkt- und Leistungsangebot zeigen.

Grundsätzliches über Alpha-Kits

Alpha-Kits sind noch vor Serienreife von System on Module und Single Board Computer bzw. Entwicklungskit erhältlich – in begrenzter Stückzahl und für ausgewählte Projekte. Sie ermöglichen die Evaluation der Leistungsfähigkeit und einen sehr frühen Einstieg in die Software-Entwicklung. Damit sind Kunden mit Ihrem Produkt gleich zu Beginn der neuen Prozessorgeneration am Markt und profitieren von neuer Technologie und einem langen Lebenszyklus. Bei Alpha-Kits sind noch Änderungen an der Hardware möglich. Sie werden in der Regel ohne Dokumentation ausgeliefert, der Support ist nur eingeschränkt möglich. Kunden sollten im Vorfeld Kontakt aufnehmen und prüfen, welche Funktionen mit der Alpha-Version bereits zur Verfügung stehen und softwareseitig unterstützt werden.

Hier geht es zur Webseite zur Registrierung und für weitere Informationen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45479366)