Suchen

Gleichspannungswandler Epsitron-DC/DC-Wandler – neue Generation im 6-mm-Gehäuse

Die neue Generation der Gleichspannungswandler der Serie 787 von Wago Kontakttechnik versorgen kleinere Verbraucher zuverlässig mit 5 V, 10 V oder 12 V. Damit sollen Anwender Kosten und Platz im Schaltschrank sparen.

Firmen zum Thema

Die neue Generation der Gleichspannungswandler der Serie 787 wartet laut Wago mit optimierten Leistungsdaten, verbesserten Wirkungsgraden und nicht zuletzt einem attraktiveren Preis-/Leistungsverhältnis auf.
Die neue Generation der Gleichspannungswandler der Serie 787 wartet laut Wago mit optimierten Leistungsdaten, verbesserten Wirkungsgraden und nicht zuletzt einem attraktiveren Preis-/Leistungsverhältnis auf.
(Bild: Wago)

Die Gleichspannungswandler der Serie 787 können immer dann eingesetzt werden, wenn neben den im Schaltschrank üblichen 24 V kleinere Spannungen benötigt werden, aber kein zusätzliches Netzteil installiert werden soll. Die 6 mm schmalen Geräte versorgen Verbraucher mit 5 V, 10 V oder 12 V (787-2801/-2802/-2805). In der Variante 787-2810 ist die Ausgangsspannung über DIP-Schalter einstellbar. Die neuen DC/DC-Wandler sind vollständig konturengleich zu den Messumformern der Serie 857 und im unteren Gehäusebereich konturengleich zur Serie 2857. Dadurch lässt sich die Versorgungsspannung zwischen den Serien einfach brücken, wodurch ein zeitraubendes Verdrahten der einzelnen Komponenten entfällt.

Die neue Generation der Gleichspannungswandler der Serie 787 der Wago Kontakttechnik GmbH und Co. KG wartet laut Hersteller mit optimierten Leistungsdaten, verbesserten Wirkungsgraden und nicht zuletzt einem attraktiveren Preis-/Leistungsverhältnis auf. Aufgrund L- und Marinezulassungen werden die DC/DC-Wandler weltweit und branchenübergreifend einsetzbar sein. Sie übernehmen beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau, in der Offshore-Industrie oder der Verkehrstechnik die Arbeit eines zusätzlichen Netzgerätes und sparen so Platz und Kosten im Schaltschrank.

(ID:43804988)