Elektromotor Erste Autofähre mit rein elektrischem Antrieb

Redakteur: Gudrun Zehrer

Siemens hat zusammen mit der norwegischen Werft Fjellstrand die erste elektrisch angetriebene Autofähre der Welt entwickelt. Diese 80 Meter lange Fähre fasst 120 Autos und 360 Passagiere.

Anbieter zum Thema

Von Anfang 2015 an wird die neue Autofähre zwischen Lavik und Oppdal über den Sognefjord fahren, und zwar von einem Elektromotor angetrieben.
Von Anfang 2015 an wird die neue Autofähre zwischen Lavik und Oppdal über den Sognefjord fahren, und zwar von einem Elektromotor angetrieben.
(Siemens-Division Drive Technologies)

Ab Anfang 2015 wird die neue Autofähre zwischen den Orten Lavik und Oppdal über den Sognefjord fahren. Zwischen den Fährfahrten werden die Schiffsbatterien innerhalb von nur zehn Minuten im Hafen wieder aufgeladen. Heute verbrennt ein Fährschiff auf dieser Strecke pro Jahr etwa eine Million Liter Diesel und stößt 2.680 Tonnen Kohlendioxid und 37 Tonnen Stickoxide aus.

Konstruiert für den Elektromotor

Anlass für die Entwicklung der Elektrofähre war ein Wettbewerb, den das norwegische Transportministerium für diese Fährverbindung ausgelobt hatte. Als Preis für eine elektrisch angetriebene Lösung erhält die Reederei Norled nun die Konzession für den Fährbetrieb bis 2025.

Das Schiff wurde speziell für elektrischen Antrieb konstruiert. Als Katamaran mit zwei schmalen Rümpfen hat es einen geringeren Widerstand im Wasser als konventionelle Schiffe. Außerdem ist der Rumpf aus Aluminium und nicht wie üblich aus Stahl gebaut. Statt eines Dieselmotors versorgt eine zehn Tonnen schwere Batterie die beiden mit Elektromotoren angetriebenen Propeller.

800 kW Batterieleistung statt Dieselmotor

Insgesamt wiegt das neue Fährschiff nur halb so viel wie eine konventionelle Variante. Das macht sich in den Antrieben bemerkbar: Während die Fähre, die heute auf der Strecke im Einsatz ist, eine Motorleistung von 1500 Kilowatt (kW) oder mehr als 2000 PS hat, wird das neue Schiff über 800 kW Batterieleistung verfügen. Im normalen Betrieb bei zehn Knoten Geschwindigkeit wird es mit 400 kW Leistung auskommen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37855760)