Suchen

Daumenrad Erstmals mit Funktionsbeleuchtung

| Redakteur: Wolfgang Leppert

Daumenräder sind praktische Steuerelemente, die durch ihre geringen Einbaumaße in Bedienpanels, Tastaturfelder und Joystickgriffe integriert werden können. Sie eignen sich für Fahrzeug-

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Daumenräder sind praktische Steuerelemente, die durch ihre geringen Einbaumaße in Bedienpanels, Tastaturfelder und Joystickgriffe integriert werden können. Sie eignen sich für Fahrzeug- und Industrieanwendungen, etwa zur Ansteuerung von Anbauwerkzeugen an Baumaschinen oder für Vorschub- und Zuführeinrichtungen an Industriemaschinen.

Mit der neuen Version 175D bringt elobau das erste Daumenrad mit Funktionsbeleuchtung auf den Markt. Es lässt auch bei widrigen Lichtverhältnissen auf einen Blick erkennen, in welcher Schaltposition sich das Bedienelement befindet. Die Beleuchtung erfolgt wahlweise über drei LEDs oder eine Multifunktions-LED, bei der die Beleuchtungsfarbe auch nach dem Loslassen bestehen bleibt, bis eine Betätigung in die Gegenrichtung erfolgt. Ist keine Funktion aktiviert, leuchtet die LED in der Farbe der Neutralstellung.

Daumenrad erfüllt die Schutzklasse IP67

Als Beleuchtungsfarben kann der Kunde zwischen rot, grün, weiß, gelb, orange und blau wählen. Auch bezüglich der Betätigerfarbe und -form stehen zahlreiche Varianten offen. Das Daumenrad gibt es mit abgeschrägtem Betätiger oder mit durchgängigem Mittelsteg. Die Betätigungswinkel betragen ±10° oder ±30° tastend, optional auch in einer rastenden Variante. Für eine sichere, berührungslose Funktion sorgt das abgeschirmte Hallelement, auf dem der Schalter aufbaut. Die Betriebstemperatur nach DIN IEC 68 liegt zwischen -40°C und +85°C. Das Daumenrad 175D erfüllt die Schutzklasse IP67 und liefert zwei ratiometrisch analoge oder digitale Ausgangssignale. Für sicherheitskritische Anwendungen komplettiert eine redundante Version das Standardprogramm

(ID:306814)