Walther Werke

eTAN als Abrechnungs- und Identifikationsverfahren für Elektromobilität

| Redakteur: Sariana Kunze

Mit ortsunabhängigen eTAN-Verfahren zur flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektroautos.
Mit ortsunabhängigen eTAN-Verfahren zur flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektroautos. (Walther)

Die Walther-Werke präsentieren auf der IAA neue Abrechnungs- und Identifikationsverfahren für Elektromobilität. Damit erweitert der Anbieter sein Sortiment an E-Mobility-Ladetechnik um einen entscheidenden Baustein für die Durchsetzung der Elektromobilität.

„Mit der Einführung des eTAN-Verfahrens in die Elektromobilität liefern wir ein zuverlässiges System für überregionale Lösungen, das sowohl den Ansprüchen der Betreiber als auch der Anwender gerecht wird“, erläutert Kai Kalthoff, Geschäftsführer der Walther-Werke. „Nun kann z. B. ein Fahrer aus Berlin sein Fahrzeug problemlos in Leipzig aufladen. Damit ist eine weitere Hürde für den Ausbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur aus dem Weg geräumt – erst mit diesem Schritt wird die Elektromobilität in großem Rahmen marktfähig.“ In Kombination mit bewährten Ansätzen wie RFID-, PIN- oder localTAN-Verfahren und Walthers Münzkassiersystemen mit Quittungsdruck lässt sich das passgenaue Modell für jede Anforderung realisieren.

Walther ist auf der Basis seiner langjährigen Erfahrung im Verteilerbau und im Bereich Steckvorrichtungen in die Entwicklung und Herstellung von E-Mobility-Ladeinfrastruktur eingestiegen. Durch die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen treibt Walther die Entwicklung von praxistauglichen, sicheren Ladelösungen weiter voran. Von Bayern bis zu den Fidschi-Inseln wurden mit Walther als Partner bereits zahlreiche nationale und internationale Projekte realisiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42309412 / Stromversorgung)