Suchen

Temperaturregler und Not-Aus-Tastschalter

Fabrikautomatisierungsprodukte auf Basis einer gemeinsamen Konstruktionsplattform

| Redakteur: Rebecca Näther

Omron stellt die vierte Generation von Fabrikautomatisierungsprodukten (FA, Factory Automation) auf Basis einer gemeinsamen Konstruktionsplattform mit einheitlichen Produktspezifikationen vor. Zu den neuen Produkten gehören 144 Modelle in zwei Kategorien: digitale Temperatur-Controller der Serien E5CD-B und E5ED-B sowie Not-Aus-Tastschalter der Serie A22NE P mit Push-in-Plus-Technologie.

Firmen zum Thema

Die digitalen Temperaturregler sind darauf ausgelegt, vollautomatisch und ohne menschliches Einwirken eine optimale Temperaturregelung zu gewährleisten.
Die digitalen Temperaturregler sind darauf ausgelegt, vollautomatisch und ohne menschliches Einwirken eine optimale Temperaturregelung zu gewährleisten.
(Bild: Omron)

Um Platz zu sparen, hat Omron die Konstruktion seiner FA-Geräte vereinheitlicht. So sollen Schaltschrankbauer kleine Schaltschränke konstruieren oder mehr Komponenten in vorhandenen Schaltschränken unterbringen können. Außerdem lassen sich Schaltschränke durch das einheitliche und kleine Design der Komponenten leichter an wechselnde Anforderungen anpassen. Auch die Push-in-Plus-Technologie der Firma ist Teil der gemeinsamen Konstruktionsplattform, d.h., alle Komponenten lassen sich leicht verdrahten und bieten gleichzeitig eine stabile und auch vibrationsbeständige Verbindung, zählt der Hersteller auf.

Unterteilt in Kategorien E/A, Steuerung und Spannungsversorgung

Da die Höhe der Komponenten je nach Leistung oder Wärmeverteilung u.a. variiert, werden die Produkte in drei Hauptgruppen unterteilt: E/A, Steuerung und Spannungsversorgung. Innerhalb dieser Kategorien sollen optimierte Konstruktionsregeln dafür sorgen, dass sich ungenutzter Platz minimieren und der Raum zwischen den Kabelkanälen optimieren lässt.

Bildergalerie

Vollautomatischer Temperaturregler

Die digitalen Temperaturregler der Serien E5CD-B und E5ED-B sind darauf ausgelegt, vollautomatisch und ohne menschliches Einwirken eine optimale Temperaturregelung zu gewährleisten. Alle Einstellungen, die üblicherweise vor Ort von Experten durchgeführt werden, erfolgen nun vollautomatisch mit Hilfe von KI-Algorithmen. Die adaptive Steuerungstechnologie erkennt automatisch Änderungen im gesteuerten Prozess und passt die PID entsprechend an. Die Serien wurden um Modelle mit Push-in-Plus-Technologie erweitert. Hierbei erfolgt die Verdrahtung vorne, wodurch sich die Komponenten direkt nebeneinander platzieren lassen.

Not-Aus-Tastschalter mit Push-in-Plus-Verdrahtung

Die Not-Aus-Tastschalter der Serie A22E werden nun um die Reihe A22NE-P mit „Push-in Plus“-Verdrahtung erweitert. Mit dieser Technologie erfolgt die Verdrahtung schneller und laut Hersteller lässt sich bis zu 30 Prozent Platz sparen verglichen mit herkömmlichen Schraubanschlüssen. Hierbei erfolgt die Verdrahtung ebenfalls vorne.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45051580)