Suchen

eCarTec 2011 Fachkongress und Award flankieren Messe für Elektromobilität im Oktober in München

| Redakteur: Wolfgang Leppert

Die eCarTec präsentiert vom 18. bis 20. Oktober auf dem Gelände der Neuen Messe München Elektrofahrzeuge, Speichertechnologien sowie Antriebs- und Motorentechnik und beschäftigt sich zusätzlich mit den Themen Energie, Infrastruktur und Finanzierung.

Firma zum Thema

eCarTec im Oktober in München: Leitmesse, Fachkongress und Award für Elektromobilität
eCarTec im Oktober in München: Leitmesse, Fachkongress und Award für Elektromobilität
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein Testgelände, auf dem Endverbraucher die neusten Elektrofahrzeuge testen und sich mit der Technologie vertraut machen können, ist ebenfalls integriert. Angesprochen sind Entwickler, Konstrukteure, Designer, Manager, Händler, Fuhrpark-Verantwortliche, private Fahrzeugkäufer sowie Entscheider aus Politik und öffentlicher Hand. Ein Fachkongress zum Thema Elektromobilität rundet die Veranstaltung ab. Parallel zur eCarTec finden zudem die 14. Materialica (Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering) sowie erstmals die sMove360° (Fachmesse für Smart Car Communications) statt. Durch den hohen prozentualen Anteil von Vertretern aus der Automobilbranche entsteht ein Synergie-Effekt zwischen den drei Messen; die Materialica versteht sich zudem als Bindeglied für Engineering und Zulieferung.

eCarTec-Kongress in Kooperation mit Bayern Innovativ und namhaften bayerischen Clustern

Längst ist Elektromobilität heute keine abstrakte Technologiefrage mehr. Vor allem bedeutet Elektromobilität weit mehr als den Verbrennungsmotor durch einen Elektroantrieb und den Tank durch eine Batterie zu ersetzen. Sie revolutioniert vielmehr Mobilität im Gesamtkontext von Fahrzeugarchitektur, Netzintegration und Infrastruktur, Antriebskonzepte, Schlüsselkomponenten sowie Mobilitäts- und Logistikkonzepte. Zielvorgabe der Politik ist: In zehn Jahren sollen auf Deutschlands Straßen mindestens eine Million Elektrofahrzeuge unterwegs sein. Und so setzt auch der eCarTec-Kongress am 19. und 20. Oktober 2011 unter der Schirmherrschaft von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil am neue Maßstäbe für die Präsentation aktuellster Ergebnisse und zentraler Fragestellungen rund um unsere Mobilität der Zukunft.

„Die Automobilindustrie ist zusammen mit der Elektroindustrie und dem Maschinenbau eine der tragenden Säulen der bayerischen Wirtschaft. Der Bund und der Freistaat Bayern haben daher eine Vielzahl von Aktivitäten initiiert, um Schlüsselkompetenzen in der Elektromobilität aufzubauen“, so Schirmherr Martin Zeil. Ein wichtiger Ansatz, um die Marktfähigkeit elektrisch betriebener Fahrzeuge zu testen, sei die Förderung von Modellregionen, wie sie bereits in München oder im Allgäu realisiert wurden. „In den kommenden Jahren werden wir uns darüber hinaus besonders in den bayerischen Modellstädten Bad Neustadt a.d. Saale und Garmisch-Partenkirchen, in der Modellregion E-Wald sowie im Rahmen des Vorzeigeprojekts „Elektromobilität verbindet Bayern“ engagieren“ so Zeil im Zuge seiner Einladung zum eCarTec-Kongress (Programm und Anmeldung unter www.ecartec.de).

(ID:380093)