Suchen

Antriebstechnik Franz-Josef Paefgen neuer Vorsitzender des ZF-Aufsichtsrat – Dr. Stefan Sommer verlässt Unternehmen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen AG hat Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen zum neuen Vorsitzenden des ZF-Aufsichtsrats gewählt. Er folgt auf Prof. Dr. Giorgio Behr. Zudem sind Dr. Franz-Josef Paefgen, und der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Sommer legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder.

Firmen zum Thema

Dr. Stefan Sommer (links) verlässt ZF, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer führt den Konzern als Vorstandsvorsitzender bis zur Berufung eines Nachfolgers.
Dr. Stefan Sommer (links) verlässt ZF, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer führt den Konzern als Vorstandsvorsitzender bis zur Berufung eines Nachfolgers.
(Bild: ZF)

Bis zur Berufung eines Nachfolgers für Sommer übernimmt sein Stellvertreter, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer (58), interimsweise auch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden.

Dr. Konstantin Sauer rückt interimistisch an die Spitze des ZF-Konzerns

„Wir danken Dr. Sommer für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit für das Unternehmen. In seinen gut fünf Jahren an der Spitze des ZF-Konzerns hat Dr. Stefan Sommer das Unternehmen tatkräftig weiterentwickelt“, anerkennt der ZF-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Franz-Josef Paefgen die Arbeit Sommers. Paefgen: „Einen Nachfolger wird der Aufsichtsrat in Kürze berufen. Bis dahin rückt der Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Konstantin Sauer interimistisch an die Spitze des ZF-Konzerns. Als Vorstandsmitglied für Finanzen, IT und die M&A-Aktivitäten von ZF ist er ein Stabilitätsgarant und genießt unser volles Vertrauen.“

Herausforderungen der Automobilindustrie angenommen

Der ausgewiesene Automobilexperte Paefgen gehört dem Gremium seit 2008 an. „ZF hat die Herausforderungen der Automobilindustrie mit einer Langfrist-Strategie erfolgreich angenommen und in den vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen“, sagt Paefgen.

„Die Gesellschafter begrüßen die Berufung von Dr. Paefgen mit seiner ausgewiesenen Expertise an die Spitze des Kontrollgremiums“, erklären der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Andreas Brand, als Vertreter der Zeppelin-Stiftung und Joachim Meinecke als Vertreter der Ulderup-Stiftung.

Konzentration auf anstehenden Transformationsprozess in der Automobilindustrie

Branchenexperte Paefgen war seit 1976 in verschiedenen Führungspositionen in der Automobilindustrie tätig. So gehörte er von 1995 bis 2002 dem Vorstand der Audi AG an, seit 1997 als Vorstandsvorsitzender. Von März 2002 an war er verantwortlich für die Marke Bentley und als Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG zudem für die Konzern-Forschung und die Motorsportaktivitäten des Volkswagen-Konzerns. Von 2003 bis 2005 leitete Paefgen die Bugatti Engineering GmbH. Ab 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2011 war er Präsident der Bugatti Automobiles S.A.S. sowie der Bugatti International S.A.

„Es ist wichtig, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt und wir uns auf das Geschäft und den anstehenden Transformationsprozess in der Automobilindustrie konzentrieren“, sagt Paefgen. „Dazu möchte ich als Aufsichtsratsvorsitzender meinen Beitrag leisten.“ (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45048675)