Bildverarbeitungssoftware Für eine schnelle GigE-Vision & GenICam Applikationsentwicklung

Redakteur: Ines Stotz

Auf der diesjährigen Bildverarbeitungsmesse Vision 2009 in Stuttgart stellt Leutron Vision ein neues Set von Entwicklungswerkzeugen für GigE-Vision-Kameras vor. Die Software Barolo

Anbieter zum Thema

Auf der diesjährigen Bildverarbeitungsmesse Vision 2009 in Stuttgart stellt Leutron Vision ein neues Set von Entwicklungswerkzeugen für GigE-Vision-Kameras vor. Die Software Barolo baut strikt auf GenICam und GigE-Vision auf und unterstützt die neuesten Trends und Standardisierungen. Das Paket beinhaltet eine Reihe hilfreicher Rapid-Application-Development-Tools, die dem Entwickler helfen Applikationen schneller zu entwickeln und Fehler zu vermeiden.

Speziell wenn Applikationen generisch, fehlerresistent und offen für unterschiedliche Kameras (Hersteller, Technologien und Interfaces) sein sollen, ist ein tiefer gehendes Verständnis des GenICam-Standards erforderlich. Leutron Vision bietet mit seinem neuen Softwarepaket hierfür einen Software-Generator an, der den Einstieg und die Entwicklung vereinfacht und rationalisiert.

Der Generator kann Code-Fragmente für spezifische Programmieraufgaben oder komplette Applikations-Skelette einschließlich GUI erzeugen, so dass die Erstellung anwendungssspezifischer Beispiele mit wenigen Maus Klicks möglich ist.

So lassen sich Vorlagen für typische Bildaufnahmeaufgaben, wie Kamera-Enumeration und -Verbindung, Buffering-Techniken, spezielle Bildaufnahmemodi und Vorverarbeitungsfunktionen schnell generieren und mit cut & paste in die Applikation integrieren. Feature-Trees angeschlossener Kameras können interaktiv durchsucht und hieraus Code zur Steuerung der Kameras inklusive Fehlerkontrolle generiert werden. Visuelle Werkzeuge erleichtern das Einstellen und Überwachen der komplexeren Kamerafunktionen, wie Triggermodi, digitale I/Os, LUTs und Farbtransformationen oder AOIs. Mit dem interaktiven Kamerakonfigurator lassen sich Kameraeinstellungen und -anordnungen einfach auswählen und speichern. Diese können dann in die Zielapplikation geladen werden, so dass sich der Entwickler nicht um komplexe Funktionsabhängigkeiten oder die Reihenfolge der Ausführung kümmern muss.

Der Source-Code-Generator arbeitet komplett generisch mit jeder GenICam-kompatiblen Kamera und läuft unter Windows und Linux. Projekte können erzeugt werden für C, C++, C++.Net, C# oder VB.Net und sogar Code für GUI-Elemente auf Qt.

Vision 2009: Halle 4 auf Stand B17

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Mehr Infos

(ID:319635)