Funksysteme

Funk im Ex-Bereich: HFisolator für beliebige Antennen

| Redakteur: Ines Stotz

(R. Stahl)

Der HFisolator 9730 von R. Stahl ermöglicht, Funksysteme im Ex-Bereich mit beliebigen industrietauglichen Antennen einzusetzen. Der Anschluss dieser Antennen erfolgt über konfektionierbare Kabel per Steckverbinder.

Durch galvanische Trennung neutralisiert diese Lösung nach außen alle Zündgefahren: Das Gerät übermittelt nur ein eigensicheres Signal (Ex ia IIC). So können aufgrund fehlerhafter Zustände des Funkgerätes keine Versorgungsströme an eine externe Antenne fließen.

Die Funkkommunikation in explosionsgefährdeter Umgebung erfordert laut Hersteller keine Antennen mit eigener Ex-Zertifizierung mehr. Für diese forderte der Explosionsschutz feste Leitungen ohne Steckverbinder, die nur umständlich verändern ließen. Mit dem HFisolator kann der Anwender jede für den industriellen Bedarf hergestellte Antenne integrieren und über übliche Koax-Steckverbinder anschließen. Damit lässt sie sich jederzeit flexibel neu platzieren.

Der Nutzer kann die Antenne problemlos warten oder austauschen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der HFisolator hält Temperaturen von -60 °C bis 80 °C stand. Er ist auf die ISM-Frequenzbänder um 900 MHz, 2,4 GHz und 5 GHz ausgelegt und unterstützt alle gängigen drahtlosen Übertragungsstandards (WLAN 802.11 a/b/g/n; WirelessHART; ISA 100.11a; Bluetooth; ZigBee; EnOcean).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43270914 / Feldkommunikation)