Suchen

Antriebstechnik Funktionale Antriebssysteme reisen bis in den Orbit

| Redakteur: Sariana Kunze

Die Luft- und Raumfahrttechnik stellt hohe Anforderungen an die eingesetzten Kleinstantriebe. Doch der raue Industrieeinsatz stellt für viele Kleinstantriebe schon eine Art Vorab-Weltraum-Training dar. Sie können dadurch nicht nur auf der Erde, sondern auch in den Wolken und im Weltraum eingesetzt werden. -+

Firmen zum Thema

Antriebe von Fritz Faulhaber helfen bei der Weltraumerkundung. Die Landeeinheit Philae der Rosetta-Mission bei der Arbeit.
Antriebe von Fritz Faulhaber helfen bei der Weltraumerkundung. Die Landeeinheit Philae der Rosetta-Mission bei der Arbeit.
(MPT/Faulhaber)

Anspruchsvolle Anwendungen fordern heute von Kleinstantrieben unter anderem hohe Zuverlässigkeit, geringes Gewicht, hohe Leistungsdichte, geringes Trägheitsmoment, hochgenaues Positionieren und geringen Stromverbrauch. In Spezialanwendungen kommen dann noch Eigenschaften wie Vakuumtauglichkeit, Verträglichkeit hoher Temperaturunterschiede, Robustheit gegen Vibrationen und hohe Beschleunigungen dazu.

Wo funktionale Antriebssysteme noch zum Einsatz kommen:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Kleinstantriebe aus dem Faulhaber-Produktprogramm werden als funktionale Antriebssysteme aus Motor, Getriebe, Bremse und Encoder zur Verfügung gestellt. Die einzelnen Antriebskomponenten sind aufeinander abgestimmt, arbeiten zusammen und können so eine hohe Effizienz erreichen.

(ID:43891590)