Suchen

Vortrag

Funktionales Engineering

W_15_ Mind8_Vortrag

Jetzt gratis Video anschauen!

Durchgängige, interdisziplinäre Projektierung von Software, Schaltplan-Simulation sowie Dokumentation für mehr Effizienz. Auf die Realisierung disziplinübergreifender, mechatronischer, baukastenbasierter Engineeringprozesse zur Steigerung der Produktivität hat sich das in Stuttgart ansässige Software- und Beratungshaus Mind8 spezialisiert. Anhand einer Beispielanwendung veranschaulicht Dr.-Ing. Marco Litto die aktuelle Situation sowie die charakteristischen Probleme im Sondermaschinen- und Anlagenbau, wie beispielsweise die relativ langen Wartezeiten bis zur Fertigstellung einer Maschine, das projektorientierte Denken dieser Branche sowie der große Druck, der oftmals auf der Software-Entwicklung lastet, um dann effizientere Lösungsmöglichkeiten hinsichtlich Kosten, Zeit und Qualität aufzuzeigen. Mit einer disziplinübergreifenden Lösung lassen sich enorme Produktivitätssteigerungen erzielen. Basis ist ein funktionales Engineering, bei dem eine Maschine oder Anlage in Einheiten unterteilt wird. Berücksichtigt werden dabei alle Disziplinen. Die Durchgängigkeit der Daten sichert eine sehr hohe Qualität. Durch die Wiederverwendung der funktionalen Einheiten ergeben sich zudem enorme Rationalisierungseffekte. Im jeweiligen Projekt wird jede Einheit durch verschiedene Parameter individuell konfiguriert. Mit dieser Variantenvielfalt lassen sich Kundenwünsche optimal erfüllen. Mind8 unterstützt Anlagen- und Maschinenbauer mit einem offenen Engineering Framework, das auf dem Open Source Projekt Eclipse basiert, sowie mit intensiver Beratung bei der Modularisierung von Maschinen und Anlagen, der Gestaltung von Baukastensystemen sowie der Entwicklung von Engineeringsystemen (Produktkonfiguration, Konfigurationsmanagement, Variantenmanagement). Referent: Dr.-Ing. Marco Litto Firma: Mind8 Veranstaltung: ZVEI Forum