TÜV Rheinland

Geänderte Umweltnorm ISO 14001: was zu beachten ist

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Empfehlung für bereits zertifizierte Unternehmen

In der Übergangsfrist unterstützt TÜV Rheinland

einfach und unkompliziert: „Wir stimmen die Auditplanung individuell so auf die Anpassungsfrist ab, dass für die Unternehmen möglichst wenig Zusatzaufwand entsteht“, betont Peter Maczey, Experte für Umweltmanagementsysteme bei TÜV Rheinland.

Maczey rät bereits zertifizierten Unternehmen: „Überprüfen Sie Ihr Wissen über die Lebenszyklusbetrachtung bei der Bewertung von Umweltaspekten von Produkten und Prozessen und bauen Sie es gegebenenfalls aus.“ Schon jetzt sollten Unternehmer ihre Betrachtungen zu den Umweltauswirkungen in der Wertschöpfungskette ihrer Produkte, Prozesse und Dienstleistungen intensivieren – zum Beispiel in Hinsicht auf Rohstoffe und Lieferanten, die Nutzungsphase durch Kunden sowie die Entsorgung.

Schließlich empfiehlt TÜV Rheinland-Experte Maczey, auf dem Laufenden zu bleiben: „Verfolgen Sie die öffentliche Diskussion zur Norm und zur Interpretation ihrer Anforderungen.“

(ID:43204977)