Suchen

elektrotechnik Dortmund

Gebäudetechnik und Industrie im Fokus

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Nischenprodukt: Industrielle Kennzeichnung

Die Fachbesucher können auf der Messe elektrotechnik außerdem Industrieanwendungen erleben. Aussteller Thomas Spindler von Multi-Contact schätzt dabei den konstruktiven Austausch: „Für uns ist die 2-jährliche Messe eine optimale Plattform, um mit anwendungsorientierten Fachbesuchern ins Gespräch zu kommen.“

Die Fachmesse elektrotechnik bietet auch jene Produkte, bei denen nicht die eingesetzte Technik im Mittelpunkt steht, die aber von der Branche im Alltag auch benötigt werden und einen Messebesuch somit besonders vielseitig und interessant machen. In Halle 5 präsentiert beispielsweise die Zeichentechnik Rosenbaum ihre innovativen Kennzeichnungssysteme. Im Elektrobereich gewinnt die industrielle Kennzeichnung durch EU-Vorschriften und herstellereigene Qualitätsvorgaben an Bedeutung. Udo Fuhrmann von Zeichentechnik Rosenbaum betont die Wichtigkeit einer eindeutigen und dauerhaften Kennzeichnung gerade für den Anlagen- und Schaltschrankbau.

Qualität ans Licht bringen

Der Licht- und Systemtechnik widmet die Fachmesse elektrotechnik in Halle 6 ein facettenreiches Angebot mit Fachforum und Sonderveranstaltung. Der Aussteller Instrument Systems aus München entwickelt, fertigt und vertreibt spektralradiometrische sowie photometrische Lichtmesssysteme und ist zum ersten Mal bei der elektrotechnik dabei: „Wir wenden uns an alle, die sich mit der quantitativen Bewertung von Licht hinsichtlich Intensität und Farbe beschäftigen“, sagt Peter Läpple von Instrument Systems. Neben Neulingen sind auch namhafte Traditionsaussteller wie Trilux, Osram oder Brumberg auf der elektrotechnik 2015 vertreten.

(ID:43179891)