Industrial IT

Gebündelte Kompetenz: Netzwerk Monitoring für Profibus und Profinet & MES-Lösungen

| Redakteur: Ines Stotz

Trebing + Himstedt stellt auf der SPS IPC Drives erstmals das gesamte Leistungsspektrum des Unternehmens aus. Neben den neuesten Entwicklungen des Netzwerk Monitorings werden MES-Lösungen für eine effiziente Produktion auf der Messe gezeigt. Das Unternehmen vervollständigt damit das Konzept des übergreifenden Kompetenzpartners für die Industrial IT.

Seine erfolgreichen Produkte für den Bereich des Netzwerk Monitoring hat Trebing + Himstedt um wichtige Funktionen erweitert. Das neue Highlight des TH SCOPE umfasst die Abbildung des Netzwerks als grafische Topologie, verbunden mit leistungsstarken Such- und Filterfunktionen, welche auch bei Verwendung in großen Netzwerken stets den Überblick gewähren.

Anwender erhalten so optimale Hilfe in Service und Betrieb. Weiterhin unterstützt das Lösungskonzept zum Netzwerk Monitoring nun voll durchgängig Profibus, Profinet, Industrial Ethernet, Modbus TCP und EtherNet/IP mit einem einheitlichen Bedienkonzept.

Damit wird dem Anwender ein leicht zu bedienendes Tool in die Hand gegeben, welches einen robusten Netzwerkbetrieb sicherstellt und damit die Verfügbarkeit der Produktion erhöht.

Leistungsstarke MES-Lösungen

Der Bereich „Manufacturing Integration“ präsentiert leistungsstarke MES-Lösungen für die diskrete Fertigung und Prozessfertigung im Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilindustrie sowie Konsumgüterproduktion. Der Schwerpunkt liegt auf Aufgabenstellungen wie der Werkerführung bei variantenreichen Produkten, Rückverfolgbarkeit, Kennzahlen wie OEE oder der Qualitätssicherung.

Vorgestellt wird unter anderem das MES - SAP Manufacturing Execution für die diskrete serialisierte HighTech-Fertigung sowie die Sicherstellung einer lückenlosen Traceability von Komponenten und Produktionsschritten.

Als Messeneuvorstellung wird die SAP MII basierte Lösung TH LOOX mit den Modulen Maschinen- und Betriebsdatenerfassung und Kennzahlen vorgestellt.

Zum Thema Performancemanagement visualisiert das KPI Modul in einem Cockpit den aktuellen Zustand der Produktionsmaschinen, visualisiert Auftrags- und Durchlaufzeiten und berechnet OEE-Kennwerte. Der Anwender erfährt wie mit Hilfe von TH LOOX als hochmoderne MES-Lösung eine durchgängige vertikale Integration von SAP ERP bis zum Shopfloor realisiert und so eine wesentlich effizientere und flexiblere Produktion ermöglicht wird.

SPS/IPC/DRIVES: Halle 7, Stand 303

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36294340 / Feldkommunikation)