Polyestergehäuse Gehäuse trotzen rauem Wüstensand

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Bernstein als weltweiter Partner für sicherheitstechnische Lösungen in industriellen Anwendungen vereint langjährige Erfahrung im Umfeld mechanischer und elektronischer Sicherheitskomponenten

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Bernstein als weltweiter Partner für sicherheitstechnische Lösungen in industriellen Anwendungen vereint langjährige Erfahrung im Umfeld mechanischer und elektronischer Sicherheitskomponenten in der Schalter-, Sensor- und Gehäusetechnik sowie deren Vernetzung mit der Entwicklung ganzheitlicher Systemlösungen. Auch beim Thema Erneuerbare Energien verfügt Bernstein über langjährige Kenntnisse im Einsatz von Polyestergehäusen in der Wüste Afrikas. So sind bereits diverse Projekte beim Kraftwerksbau umgesetzt worden.

Der Einsatz im Freien unter der besonders intensiven UV-Einwirkung ist dabei kein Problem. Das glasfaserverstärkte Gehäuse zeigt sich auch in der rauen Umgebung unter Einfluss von Wüstensand als sehr abriebfest. Bernstein bezeichnet sich als Spezialisten, seine Technologie sicher vor Beschädigung und Umwelteinflüssen zu schützen.

Die Schutzart IP65 und IP66 sind UL-File gelistet und für den Temperaturbereich von -40 bis +80°C unter der Verwendung einer Neopren-Dichtung geeignet. Alternativ ebenfalls von -50 bis +130°C unter der Zunahme einer Silikon-Dichtung, bzw. von -30 bis +100°C mit Hilfe einer EPDM-Dichtung.

Bernstein bietet ein erweitertes Dienstleistungsangebot: Angefangen bei der Vormontage von Tragschienen und Klemmen über die Konfektionierung von Kabeln bis zur Bestückung und kompletten Verdrahtung im Gehäuse. Auch ist die Montage einer Goretex-Membran, der Einsatz von PG-Verschraubungen oder einer Sonnenschutzabdeckung möglich. Im Zuge des Bearbeitungsservice lassen sich die Gehäuse auch mit Bohrungen oder Ausschnitten versehen.

(ID:373233)