Kuka Gekündigte Manager Bernd Liepert und Martin Sträb wieder an Bord

Redakteur: Rüdiger Kroh

Das Comeback: Bernd Liepert und Martin Sträb sind zurück bei Kuka. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Liepert als Vorsitzender der Geschäftsführung der Kuka Roboter GmbH und Sträb als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Robotersparte vom damaligen Vorstand aus ihren Positionen abberufen. Jetzt sind sie in neu geschaffenen Funktionen wieder für die Kuka AG tätig.

Firmen zum Thema

Martin Sträb kümmert sich zukünftig als Chief Marketing Officer um die Vertriebsaktivitäten Bild: Kroh
Martin Sträb kümmert sich zukünftig als Chief Marketing Officer um die Vertriebsaktivitäten Bild: Kroh
( Archiv: Vogel Business Media )

Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte, soll Liepert als Chief Technology Officer (CTO) die technische Ausrichtung der beiden Geschäftsbereiche Systems und Robotics gemeinsam mit den Geschäftsführern, Larry Drake und Manfred Gundel, für den gesamten Konzern voranbringen. Zudem wird der Roboter-Experte den geplanten Bereich Advanced Robotics leiten, in dem Kuka die Zukunftstechniken der roboterbasierten Automation bündeln will. Martin Sträb arbeitet zukünftig als Chief Marketing Officer (CMO). In dieser ebenfalls auf Konzernebene aufgehängten Funktion soll er die Vertriebsaktivitäten der beiden Geschäftsbereiche koordinieren und effizienter gestalten.

Ermittlungen gegen Kuka-Manager eingestellt

Wie es in der Stellungsnahme von Kuka weiter heißt, ist dem Wiedereintritt von Liepert und Sträb ein externes Mediationsverfahren einer Anwaltskanzlei vorausgegangen. Danach erwiesen sich die Gründe, die im Februar 2009 zur Entlassung geführt hatten, als nicht belastbar. Damals war von Verstößen gegen Rechtsgrundsätze und interne Richtlinien die Rede gewesen. Seitens der Staatsanwaltschaft Augsburg wurden diesbezügliche Ermittlungen mangels Verdacht eingestellt.

(ID:337327)