E-CAD-System

Gemeinsame Bauteilebibliothek bietet E-Konstrukteuren mehr zertifizierte Produktdaten

| Redakteur: Katharina Juschkat

Anwender von Zukens E3-Series erhalten direkten Zugriff auf die Teilekataloge von Cadenas.
Anwender von Zukens E3-Series erhalten direkten Zugriff auf die Teilekataloge von Cadenas. (Bild: Zuken)

Zuken, Cadenas und E-CAD-Port schließen eine Zusammenarbeit, um eine gemeinsame Bauteilebibliothek bereitzustellen. Damit können E-Konstrukteure auf Produktdaten von mehr als 250 Komponentenherstellern zugreifen.

Zuken hat eine Partnerschaftsvereinbarung mit Cadenas und E-CAD-Port, Dienstleister im Zusammenhang mit Komponentenbibliotheken für den Elektrobereich, geschlossen. Die drei Partner wollen den Anwendern von Zukens E-CAD-System E3-Series Online-Zugriff auf zertifizierte Produktdaten ermöglichen. Dafür sollen die intelligenten Engineering Daten von mehr als 700 Bauteilkatalogen schrittweise um elektrische Symbole, Pinbelegungen, Materialstammdaten und technische Informationen erweitert werden. Die Informationen werden direkt von den Herstellern zum kostenfreien Download zur Verfügung gestellt. Die Partner gehen davon aus, dass der derzeitige Anteil von etwa 250 Katalogen aus den Bereichen Elektro, Fluidik- und Automatisierung zügig erweitert wird.

Die Vorteile für Anwender:

  • Die Anwender der E3-Series erhalten somit direkten Zugriff auf die Teilekataloge von Cadenas. Benötigte Bauteile können mittels Suchfunktionen gefunden und in E3-Series eingefügt werden. Die digitalen Engineering Daten sind mit intelligenten Informationen wie Schaltsymbole, Anschlusspunkte und technische Artikeldaten angereichert.
  • E-CAD-Port übernimmt als Dienstleister für Bauteilhersteller auf Anfrage die Aufbereitung der Bibliotheken in E-Class und E3-Series.
  • E-CAD-Port bietet E3-Series-Kunden, die proprietäre Bibliotheksstrukturen verwenden, das Mapping der standardisierten Inhalte in deren Formate als Dienstleistung an.
Vom Schaltplan über Kabelplan bis hin zum Schaltschrankaufbau

E-CAD-Software

Vom Schaltplan über Kabelplan bis hin zum Schaltschrankaufbau

13.11.18 - Schalt- und Kabelpläne werden noch vielfach am Bildschirm „gezeichnet“ oder vorhandene Pläne in mühsamer Kleinarbeit abgeändert und angepasst. Zuken bietet mit E3.Series eine Softwarelösung, die auf einen durchgängigen Entwicklungsprozess ausgelegt ist, bei dem alle Konstruktionsstufen direkt miteinander verbunden sind. lesen

Eine Reihe von Komponentenherstellern unterstützt bereits die Initiative, darunter Harting, Weidmüller, Phoenix Contact, Wago und TE Connectivity.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45633881 / Entwickeln)