Suchen

Getriebe Getriebemotoren für größere Drehmomente

| Redakteur: Gudrun Zehrer

WEG hat das Getriebemotorenprogramm WG20 um Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente von 820 bis 1.550 Nm erweitert. Diese ergänzen in zwei Baugrößen die bestehende Produktfamilie für Nennmomente von 50 bis 600 Nm. Die Gehäuse der Getriebe sind aus Grauguss gefertigt und robust.

Firmen zum Thema

WEG erweitert das Getriebemotorenprogramm WG20 um Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente von 820 bis 1.550 Nm. Zwei neue Baugrößen mit robusten Blockgehäusen aus Grauguss kommen dazu.
WEG erweitert das Getriebemotorenprogramm WG20 um Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente von 820 bis 1.550 Nm. Zwei neue Baugrößen mit robusten Blockgehäusen aus Grauguss kommen dazu.
(Bild: WEG)

Aufgrund der formschlüssigen Verbindung der Verzahnungsteile bieten sie eine präzise Kraftübertragung über den gesamten Drehzahlbereich. Wie die anderen Modelle der WG20-Reihe lassen sich die bis Energieeffizienzklasse IE3 erhältlichen Getriebemotoren mit marktkonformen Anschlussmaßen weltweit in eine Vielzahl von Anwendungen integrieren.

Intelligentes Ritzelkonzept und spezielle Verzahnungsgeometrie

Die gewichtsoptimierten WG20-Getriebemotoren wurden mithilfe der Finite-Elemente-Methode entwickelt. Mit dem intelligenten Ritzelkonzept sind die Getriebe in einem großen Untersetzungsbereich zwei- bzw. dreistufig ausgeführt. Hierdurch fallen die Verluste gering aus und die Getriebe sind laut WEG besonders energieeffizient. Die neu konzipierte Verzahnungsgeometrie soll zudem hohe Abtriebsdrehzahlen und die Abdeckung großer Drehzahlbereiche in einer Baugröße ermöglichen. Die Qualitätsstandards im Fertigungsprozess der Zahnräder sorgen für eine hohe Laufruhe der Getriebe bei gleichzeitig erhöhter Lebensdauer, so der Hersteller.

Die Blockgehäuse sind robust und verwindungssteif. Mit ihrer glatte Oberfläche eignen sich die Getriebemotoren auch für Anwendungen mit hohem Reinigungsbedarf.

Asynchronmotoren bis Energieeffizienzklasse IE4

Die Getriebe lassen sich mit WEG-Motoren von 0,12 bis 22 kW kombinieren. Während Leistungen bis 7,5 kW mit Aluminium-Motoren abgedeckt werden, sind die Motoren der Baugrößen 160 und 180 ebenfalls aus Grauguss gefertigt. Diese Asynchronmotoren für Leistungen von 11 bis 22 kW sind Teil der neuen Generation der W22-Baureihe. Damit sind sie bis Energieeffizienzklasse IE4 verfügbar und direkt am Netz betreibbar. Die Getriebeanbaumotoren verfügen über internationale Zertifizierungen.

Technische Informationen über QR-Code abrufbar

Im Sinne der Anwenderfreundlichkeit lassen sich alle relevanten technischen Informationen über den jeweiligen Getriebemotor einfach mittels des QR-Codes am Typenschild abrufen. Über die Seriennummer erhalten Anwender online Zugang zu sämtlichen Produktinformationen sowie zu der Betriebsanleitung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44783746)