Suchen

Linearsysteme

Gleitende Lineartechnik schnell zur Stelle

| Redakteur: Rebecca Näther

Kugelumlaufführungen durch schmiermittelfreie und verschleißfeste Drylin T-Baureihen ersetzen: Speziell für Performance-Anwendungen, beispielsweise im Maschinenbau und Handling, hat Igus jetzt eine Drylin T-Baureihe mit extrem verschleißfesten Gleitelementen aus Hochleistungskunstoffen entwickelt.

Firma zum Thema

Lineartechnik von Igus in 24 Stunden geliefert: Das verspricht das Unternehmen aufgrund schlanker Prozessabläufe auf seine schmiermittelfreien und langlebigen drylin T-Linearsysteme. Abmessungsgleich zu Kugelumlaufführungen können Anwender auf eine ab Lager verfügbare Lösung zurückgreifen.
Lineartechnik von Igus in 24 Stunden geliefert: Das verspricht das Unternehmen aufgrund schlanker Prozessabläufe auf seine schmiermittelfreien und langlebigen drylin T-Linearsysteme. Abmessungsgleich zu Kugelumlaufführungen können Anwender auf eine ab Lager verfügbare Lösung zurückgreifen.
(Bild: Igus)

Für eine schnelle Lieferung der Linearführungen direkt ab Lager sorgen effiziente Fertigungsverfahren: Die Kunststoffgleitelemente werden im Spritzguss produziert, die Schlitten sind wahlweise aus Zinkdruckguss oder einem Aluminiumprofil und die Herstellung aller Führungsschienen findet durchgängig im Aluminium-Strangpressverfahren mit anschließender Beschichtung statt.

Effizientere Konfektionierung der Linearführungssysteme

Schlankere Montagelösungen sorgen in der Fabrik in Köln zusätzlich für eine noch effizientere Konfektionierung der Linearführungssysteme, erklärt das Unternehmen den Prozess. Die Schienen werden auf Wunschlänge und ab Stückzahl 1 individuell zugeschnitten, mit dem passenden Schlitten und Elementen bestückt. Das System entspricht in seinen Anschlussbohrungen den Schienen und Schlitten von Kugelumlaufführungen. Ein Faktencheck, der zeigt, ob die Lösung für die individuelle Anwendung funktioniert, sowie eine Auflistung der Kugelführungen mit identischen Anschlussmaßen sind online zu finden.

Hersteller setzt auf das Prinzip des Gleitens

Im Gegensatz zu häufig eingesetzten Kugelumlaufführungen im Bereich der Linearsysteme setzt der Hersteller bei seiner Lineartechnik auf das Prinzip des Gleitens. In den Schlitten integrierte Gleitelemente aus Hochleistungskunststoffen sorgen für ein schmiermittelfreies Verfahren der Schlitten auf den Linearschienen. Im Gegensatz zu Kugelumlaufführungen, die korrosionsanfällig sind und gerade deshalb im Außeneinsatz ständig geölt oder gefettet werden müssen, sind Kunststofflager universell verwendbar, so das Unternehmen. Sie sind gegen Feuchtigkeit und Hitze gleichermaßen widerstandsfähig. Die Lineartechnik der Firma ist dank dem Einsatz von Kunststoff leicht und auch leise in der Bewegung. Wasser, Schmutz und Späne können den Linearsystemen in vielen Praxis-Fällen nichts anhaben.

Linearschlitten für Performance-Anwendungen

Für Performance-Anwendungen wie in der Verpackungsindustrie, im Maschinenbau oder beim Handling hat der Anbieter jetzt eine Drylin T-Serie entwickelt. Die robusten Linearschlitten sind in vier verschiedenen Baugrößen erhältlich. Ausgestattet mit verliersicheren Gleitelementen aus iglidur J200 ist das System bis zu 50 % langlebiger im Vergleich zum Standardwerkstoff der Firma für Linearführungen. Das Lagerspiel der Schlitten kann individuell bis zu einer Präzision von 20 µm eingestellt werden. Wie bei allen Drylin T-Baureihen entspricht auch diese Performance-Serie in seinen Anschlussmaßen Kugelumlaufführungen, sodass hier ein schneller Wechsel möglich ist. In Kombination mit den Schienen aus der Serie soll der Kunde auf ein zuverlässiges und sofort ab Lager verfügbares System zurückgreifen können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45474966)