PC-Kamera Große Sensorauswahl und viele Schnittstellen

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Smart-Kameras kamen bisher hauptsächlich zum Einsatz wenn einfache Bildverarbeitungs-Algorithmen ausreichten. Komplexere Aufgaben mussten meist von einem Host-PC übernommen werden,

Anbieter zum Thema

Smart-Kameras kamen bisher hauptsächlich zum Einsatz wenn einfache Bildverarbeitungs-Algorithmen ausreichten. Komplexere Aufgaben mussten meist von einem Host-PC übernommen werden, der genügend Rechenleistung hatte. Die PC-Kamera CheckSight bietet mit Ihrem Intel-Atom-Prozessor der Embedded-Linie eine Kombination aus Kamera und PC in einem soliden Gehäuse mit vielen Schnittstellen. Dadurch können mit ihr auf kleinem Raum leistungsstarke Bildverarbeitungssysteme mit beliebiger, PC-kompatibler Software realisiert werden.

Die Kamera ist mit 26 verschiedenen CCD- und CMOS-Sensoren, in Auflösungen von VGA bis 5 MPixel, und als Farb- oder Monochrom-Kamera erhältlich und ist damit für vielfältige Einsatzbereiche gerüstet. Objektive können über C-Mount oder CS-Mount angeschlossen werden.

Die Sensoren sind intern mit einem Framegrabber über PCI-Express angebunden. Dadurch wird der Prozessor durch die Bildaufnahme nicht belastet und die maximale Rechenleistung steht für die eigentliche Bildverarbeitung zur Verfügung. Bei den Modellen mit Farbsensor übernimmt ein FPGA die Bayer-Decodierung

Einfacher Wechsel der Softwarekonfiguration

(Archiv: Vogel Business Media)

Auch die Rechnerhardware kann sich sehen lassen; die stromsparende 1,6 GHz CPU greift auf 1GB DDR2 RAM zu, die mit 800 MHz getaktet werden. Als Festspeicher dient eine von außen zugängliche Industrial-Grade-Compact-Flash-Karte, wodurch ein Wechsel der Betriebssystem-/oder Softwarekonfiguration auch in bereits verbauten Kameras sehr leicht möglich ist. Mit dem Netzwerk wird die CheckSight über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle verbunden. Ein DVI-D Anschluss ermöglicht den Anschluss von Monitoren oder Projektoren mit Auflösungen bis zu 1920 × 1200 Pixel. Zusätzlich verfügt die Kamera über einen Audioeingang und einen Ausgang zum Anschluss von Mikrofonen und Lautsprechern, was beispielsweise bei der Realisierung von Zugangskontrollen und Sicherheitssystemen Anwendung findet. Neben Tastatur und Maus lassen sich verschiedenste andere Geräte über die drei USB 2.0-Ports an der Kamera anschließen.

Es stehen auch je zwei TTL-Ein- und Ausgänge, je vier schnelle Optokoppler Ein- und Ausgänge, und eine RS232-Schnittstelle zur Verfügung.

Kamera-Software ist GenTL-Kompatibel

Als Betriebssystem kommt derzeit Windows XP SP3 von Microsoft zum Einsatz. Zukünftig werden jedoch auch weitere Betriebssysteme unterstützt. Die Kamera-Software ist vollständig GenTL-Kompatibel. Dadurch können alle wichtigen Bildverarbeitungsbibliotheken die als GenTL-Consumer arbeiten, (z.B. Halcon, Common Vision Blox) verwendet werden. Zum Programmieren von Bildaufnahme-Code für eigene Software steht mit Simplon ein API für C/C++, C# und VB.Net, und ein Entwicklungspaket zur Verfügung, dass sich strikt am Genicam-Standard orientiert und dadurch einfach zu benutzen ist. Werkzeuge wie der in Simplon enthaltene Sourcecode-Generator erleichtern die Entwicklung zusätzlich.

Zahlreiche Einsatzgebiete

Die PC-Kamera findet Ihren Einsatzbereich überall dort, wo eine kompaktes System mit viel Rechenleistung für die Bildverarbeitung benötigt wird. Dazu gehören komplexe Inspektionsaufgaben genauso wie Anlagen für die Verkehrskontrolle oder Überwachungsaufgaben. Die vielen unterschiedlichen Schnittstellen eröffnen zusätzliche Möglichkeiten für das Anwendungsdesign und sorgen für eine einfache Erweiterbarkeit mit Peripheriegeräten. Insbesondere Systemintegratoren profitieren von der leichten Portierbarkeit ihrer Software auf das Komplettsystem. Der breite Versorgungsspannungsbereich von 10 bis 26 VDC ermöglicht den problemlosen Einsatz in verschiedensten Umgebungen vom Kraftfahrzeug bis zur Industrieanlage.

Als Kamerahersteller bietet Leutron Vision nicht nur ein umfassendes Sortiment von Standardkameras. Auf dessen Basis sind auch vielfältige Anpassungen und Sonder-Entwicklungen für OEMs einfach und kostengünstig möglich.

(ID:351949)