Suchen

Relaisantriebe

Grüne Relais mit zwangsgeführten Kontakten

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Elesta als Hersteller von Relais mit zwangsgeführten Kontakten hat sich der Energieoptimierung angenommen und die Relaisbaureihe SIS, die aus 2- bis 6-poligen Relais besteht, mit verbrauchsarmen Relaisantrieben ausgestattet.

Firmen zum Thema

(Elesta)

Die Spulennennleistungen wurden um durchschnittlich 33% und die Halteleistung, notwendig für den Absenkbetrieb z.B. mittels PWM, um rund 50% gesenkt.

Da diese Relais in Schaltkreisen eingesetzt werden, die der funktionalen Sicherheit dienen, und im Betrieb oftmals fortwährend angesteuert werden, spielt nicht nur die verminderte Leistungsaufnahme und der damit geringere Energieverbrauch eine Rolle, sondern auch die entstehende Wärme durch die Relaisspule. Somit kommt ein weiterer Energiespareffekt hinzu. Die Verlustleistung der Relaisspule und die damit verbundene Selbstaufheizung der Schaltgeräte verringern sich. Auf zusätzliche Maßnahmen zur Wärmeabfuhr kann dadurch in der Regel verzichtet werden.

Bei den sensitiven Varianten der Relaisbaureihe SIS erweitert sich auch der Erregerspannungsbereich der Relaisspule signifikant. Dies bedeutet z.B., dass eine 24 VDC Relaisspule der Baureihe SIS 2 SEN bei einer Umgebungstemperatur von 20°C noch mit rund 80 VDC betrieben werden kann, ohne zu überhitzen. Somit lässt sich der Arbeitsbereich nach oben massiv um bis zu 36% ausdehnen.

Durch die energieeffizienten Relaisspulen bleiben andere wichtige Relaisparameter unverändert.

Die Kontaktzuverlässigkeit als auch die Schock- und Vibrationsfestigkeit werden durch die Verwendung dieser stromsparenden Spulen in keiner Weise negativ beeinflusst.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42865679)