Suchen

Hochleistungsgeber Heavy Duty-Drehgeber für Schiffe, Kräne oder Windkraftanlagen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Posital hat seinen Baukasten an Ixarc-Hochleistungsgebern um eine Produktgruppe für härteste Einsätze erweitert. Die neuen Heavy Duty-Encoder, die wahlweise als Inkremental- und Absolut-Drehgeber verfügbar sind, wurden von A bis Z für extreme Umgebungsbedingungen ausgelegt. Sie basieren auf einem Gehäuse-Design, das sich seit über 25 Jahren bei härtesten Einsatzbedingungen bewährt hat.

Firma zum Thema

Die neuen Heavy Duty-Ixarc-Drehgeber sind für härteste Einsätze konzipiert. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Konfigurationen.
Die neuen Heavy Duty-Ixarc-Drehgeber sind für härteste Einsätze konzipiert. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Konfigurationen.
(Bild: Posital)

Entsprechend eignen sich die Heavy-Duty-Varianten der Ixarc-Serie für besonders raue und anspruchsvolle Einsätze – etwa auf Schiffen, in Offshore-Anlagen, Bergwerken, auf Kränen oder in Windkraftanlagen.

Heavy Duty-Drehgeber halten Schock und Vibrationen stand

Sie verfügen über ein besonders robustes und schlagfestes Gehäuse aus korrosionsbeständigem Edelstahl 316L bzw. Aluminium. Spezialdichtungen garantieren eine hohe Schutzklasse (IP 67). Unterstützt wird die Robustheit durch besonders konzipierte Lager, die hohen mechanischen Wellenlasten (bis zu 250 N axial, 350 N radial) standhalten und sich auch gegenüber Schock- und Vibrationseinwirkungen (200 g bzw. 20 g) resistent zeigen, so Posital.

Wellen-Sperre schützt vor Schäden

Eine spezielle Wellen-Sperre (Shaft Lock-Mechanism) schützt die internen Komponenten des Drehgebers gezielt vor Schäden durch extreme Schublasten auf der Welle. Zusätzlichen Schutz für Ausrüstung und Bediener bietet ein optional angebotener mechanischer Drehzahlschalter. Er sendet ein Warnsignal an die Motorsteuerung, sobald die Drehzahl der Welle einen vorgegebenen Grenzwert überschreitet. Der Betriebstemperaturbereich für die Drehgeber beträgt -40 bis 80 °C.

Inkremental- und Absolut-Drehgeber sowie Multiturn-Varianten

Diese Encoder sind in einer Vielzahl von Konfigurationen erhältlich. Inkrementale Versionen haben Auflösungen (Impulse pro Umdrehung) von bis zu 2500 PPR (Pulses Per Revolution), während absolute Wertgeber mit 16 Bit Auflösung (0,005°) aufwarten. Multiturn-Varianten der Absolutwertgeber haben Messbereiche von bis zu 16.384 Umdrehungen (14 Bit). Bei Bedarf sind auch andere Auflösungen für Inkremental- wie Absolutwertgeber verfügbar. Inkrementale Varianten können wahlweise mit Push-Pull (HTL) oder RS422 (TTL)-Kommunikationsschnittstellen geordert werden, während absolute Modelle mit CANopen oder SSI-Schnittstellen aufwarten. Verfügbar sind auch Modelle mit redundanter Funktion, die sowohl inkrementale als auch absolute Ausgabewerte liefern.

Drehgeber der Ixarc-Serie sind weltweit schnell und zeitnah verfügbar. Als Lieferzeit für das Gros der passgenau konfigurierten Encoder gibt der Hersteller weniger als fünf Werktage an.

(ID:45130265)