Suchen

"Engineering tomorrow" Heute mit gemeinsamer Kraft an der Welt von morgen arbeiten

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Danfoss stellt auf der Hannover Messe 2016 unter dem Motto "Engineering tomorrow" erstmals mit allen Unternehmensbereichen Drives, Heating, Cooling, Power Solutions sowie Silicon Power seine sämtlichen Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Anwendungen aus.

Firmen zum Thema

Danfoss-Produkte sorgen in vielen Anwendungen von Marine bis Industrie für den Übergang in eine energieeffizientere Zukunft. Wie, werden die Kunden in einem atemberaubenden 3D-Flug auf dem Messestand erleben können.
Danfoss-Produkte sorgen in vielen Anwendungen von Marine bis Industrie für den Übergang in eine energieeffizientere Zukunft. Wie, werden die Kunden in einem atemberaubenden 3D-Flug auf dem Messestand erleben können.
(Danfoss)

Durch die segmentübergreifende Betrachtung lässt sich effektiv beweisen, dass Anlagen vom Schiff bis zur Baumaschine, vom Bürogebäude bis zur Fabrik als Gesamtsystem gesehen werden sollten. Nur dann werden möglichst viele Stellschrauben optimal justiert und somit der größtmögliche Effekt in Sachen Energieeffizienz und Systemwirkungsgrad bzw. Output erzielt. Trotz seiner Ausrichtung auf Subsysteme und Komponenten bietet Danfoss großes Know-how in vielen Anwendungsbereichen des Energiemanagements.

Tube Ride als 3D-Erlebnis am Messestand

Beispiele für derartige Applikationen sind auf dem Messestand zu sehen und auch in einem bemerkenswerten 3D-Erlebnis mit allen Sinnen zu erleben: Auf die Besucher wartet der Tube Ride, ein atemberaubender virtueller Flug durch Applikationen wie Produktionswerke, Baustellen, Supermärkte, Container-Schiffahrt und Hotels.

Stellglieder zur Prozess- und Energieoptimierung

Allen Anwendungen ist gemeinsam, dass Danfoss-Produkte an vielen unterschiedlichen Stellen verwendet werden, die zu den Energieeinsparungen in den Applikationen beitragen. Die Produkte dienen in ihrem jeweiligen Bereich als Antrieb, zentrale Schaltstelle oder intelligente Stellglieder zur Prozess- sowie energetischen Optimierung.

Fast 40 % der Sparziele beim Weltklima sofort erreichbar

Laut Nils B. Christiansen, CEO von Danfoss, müsste man die heute verfügbaren Techniken und Ideen in den aktuellen Szenarien konsequent einsetzen: Dann wären fast 40 % der bei COP21 Januar 2016 in Paris und auch auf vorherigen Gipfeln festgelegten Einsparziele für den 2 Grad-Celsius-Korridor bis 2050 bei CO2 bzw. Energieverbrauch sehr schnell zu erreichen. Die Rede ist hier von teils ganz einfachen Dingen wie Drehzahlveränderlichen Antrieben, intelligenter Regelungstechnik, Verknüpfung von Lösungen und Applikationsoptimierung statt Komponentensicht für die vielen Applikationsbereiche von der Gebäudetechnik, Marine bis hin zur Industrie.

Das bedeutet unter dem Strich nichts anderes, dass die Welt eigentlich weder auf die irgendwann zu realisierende, heute noch sehr teure Elektromobilität oder irgendwelche noch zu entwickelnden Raketentechnologien warten müsse. Es müssten „einfach nur“ die vorhandenen Produkte und Möglichkeiten konsequent genutzt werden, um sehr schnell sehr große Fortschritte zu bewirken.

Hannover Messe: Halle 14, Stand H30

(ID:43914711)