Suchen

Stromversorgung

High-End-Stromversorgung mit aufsteckbaren Kommunikationsmodul

| Redakteur: Rebecca Näther

Mit dem aufsteckbaren Kommunikationsmodul Pro Com ermöglicht Weidmüller eine durchgängige Kommunikation von der Feldebene bis zur Cloud. Das Modul kann zur Erfassung von produkt- und zustandsorientierten Daten auf die Stromversorgung Pro Top aufgesteckt werden. Die Daten lassen sich anschließend an eine übergeordnete Steuerung übertragen und letztendlich in einer Cloud auswerten.

Firmen zum Thema

Mit dem aufsteckbaren Kommunikationsmodul ist laut Weidmüller erstmalig eine durchgängige Kommunikation von der Feldebene bis zur Cloud möglich.
Mit dem aufsteckbaren Kommunikationsmodul ist laut Weidmüller erstmalig eine durchgängige Kommunikation von der Feldebene bis zur Cloud möglich.
( Bild: Weidmüller )

Die daraus resultierenden Rückschlüsse können allen relevanten Netzwerkteilnehmern zur Verfügung gestellt werden.

Neue Dienste zur Diagnose von Produktionsprozessen

Das versetzt Anlagenbetreiber erstmalig in die Lage, neuartige Dienste zur Optimierung und Diagnose ihrer Produktionsprozesse oder für das Energiemanagement aufzubauen, so Weidmüller. Die Stromversorgung ist im High-End-Bereich angesiedelt. Aufgrund der neuen DCL-Technologie (DCL = dynamic current limiting) bietet sie einen guten Dynamikbereich zur zuverlässigen Auslösung von Leitungsschutzschaltern und kraftvollem Motorstart. Hohe Wirkungsgrade und lange Lebensdauer werden als Merkmale genannt. Eine Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit soll durch den Aufbau von Redundanzen (n+1 Redundanz) erfolgen, einer Parallelschaltung von Stromversorgungen mit Dioden- oder Redundanzmodul. Die integrierte O-Ring Mosfet-Technologie ermöglicht die direkte Parallelschaltung von Stromversorgungen bei gleichzeitiger Reduzierung der Verlustleistung. Bisher eingesetzte Dioden- oder Redundanzmodule sind nicht mehr notwendig.

Bildergalerie

Smarte Analyseverfahren für Mehrwert aus Maschinen- und Produktionsdaten

Mit dem Ziel einer möglichst schnellen Integration aller Geräte sowie der einfachen Übertragung in die Cloud hat das Unternehmen seine High-End-Stromversorgung für die Anforderungen von morgen aufgerüstet. Per Retrofit, das Kommunikationsmodul wird einfach auf die Stromversorgung gesteckt, erhält der Anwender eine Schnittstelle zwischen der Feldebene, den IT-Systemen und einer Cloud. Es entstehen neue Möglichkeiten, mit smarten Analyseverfahren einen Mehrwert aus Maschinen- und Produktionsdaten zu gewinnen, erklärt der Hersteller.

Fernsteuerbarkeit und Condition Monitoring

Condition Monitoring und Fernsteuerbarkeit sind Voraussetzungen dafür, dass alle Automatisierungskomponenten einer Maschine oder Anlage zuverlässig und dauerhaft versorgt sind. Wartungseinsätze lassen sich gezielt planen sowie effektiv minimieren. Die Wirtschaftlichkeit der Anlage soll gesteigert werden. Hiervon sollen Betreiber in unterschiedlichsten Industrien, von Lebensmittel- und Verpackungsanlagen mit höchsten Anforderungen an hygienische Standards, Schutzarten und Korrosionsbeständigkeit bis zu schwer zugänglichen Anlagen in Offshore-Windparks profitieren.

Hannover Messe: Halle 11, Stand B58

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45198765)