Suchen

Industrie 4.0 Hilfreiches Portal: Datenbank für Feldbusgeräte

| Redakteur: Karin Pfeiffer

Wenn es um Datenhaltung und -verwaltung geht, hat jede Feldbustechnologie ihre eigene Herangehensweise. Das bedeutete bislang Aufwand für die Integration von Feldgeräten in industrielle Anwendungen. Hilscher baut nun im Rahmen seiner netIOT Technologieplattform das Device Information Portal auf und führt dort alle relevanten Infos zu industriellen Feldgeräten auf einer einzigen Plattform zusammen – für alle kostenlos verfügbar.

Firmen zum Thema

Um die automatisierte Datenverarbeitung für Industrie-4.0-Anwendungen zu ermöglichen, baut Hilscher das netIOT Device Information Portal mit allen relevanten Informationen zu industriellen Feldgeräten auf. Die vier Hauptkomponenten: Datenbank, Web Portal, Webcrawler und REST API.
Um die automatisierte Datenverarbeitung für Industrie-4.0-Anwendungen zu ermöglichen, baut Hilscher das netIOT Device Information Portal mit allen relevanten Informationen zu industriellen Feldgeräten auf. Die vier Hauptkomponenten: Datenbank, Web Portal, Webcrawler und REST API.
(Bild: Hilscher)

Für die Integration von Feldgeräten in industrielle Anwendungen sind feldbusspezifische Gerätebeschreibungsdateien unerlässlich. Aktuell unterscheiden sich die Herangehensweisen zur Datenhaltung und -verwaltung in diesem Bereich allerdings je nach verwendeter Feldbustechnologie. Um hierbei die automatisierte Datenverarbeitung für Industrie-4.0-Anwendungen zu ermöglichen, hat die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH im Rahmen ihrer netIOT Technologieplattform nun das Device Information Portal veröffentlicht. Ziel des Portals ist die Zusammenführung aller relevanten Informationen zu industriellen Feldgeräten auf einer Plattform.

„Mit Hilfe der Gerätebeschreibungsdateien werden aus den Sensordaten der Feldebene Anlagen- und Applikationsdaten. Dafür braucht es ein netzwerk- und herstellerübergreifendes Device Information Portal“, erklärt Hans-Jürgen Hilscher, Geschäftsführer bei der Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH. „In letzter Konsequenz wird Industrie 4.0 ohne dieses nur schwer möglich sein.“

Plattform für Gerätebeschreibungen

Hilscher hat deshalb investiert und das Konzept für die nützliche Plattform mit Gerätebeschreibungsdateien herstellerübergreifend, langfristig und umfassend ausgelegt. Ein paar Rahmendaten: Um einen Mehrwert für die Nutzer zu bieten, basiert das Device Information Portal auf aktuellsten Webtechnologien. Beim Design haben sich die Entwickler an den Anwendungsfällen der Nutzer orientiert. Das netIOT Device Information Portal besteht aus vier Hauptkomponenten: einer Datenbank, einem Web Portal, einem Webcrawler und einer REST API. Die zugrundeliegende Datenbank des Device Information Portal ist in einer europäischen Cloudlösung skalierbar gehostet. Damit lassen sich die Kapazitäten in puncto Speicherplatz, Datendurchsatz und Bandbreite für das Device Information Portal dynamisch an die Intensität der Nutzung anpassen. Die Lösung wächst also mit den Anforderungen der Nutzer mit.

Das netIOT Device Information Portal Web Portal bietet eine performante, moderne Oberfläche für den manuellen Zugriff auf die Informationen des Device Information Portal. Die Volltextsuche nach Gerätedaten erlaubt registrierten Benutzern den kostenlosen Download aller hinterlegten Informationen. Ein Filter für technologiespezifische Suchen macht das Finden der gesuchten Information effizient. Registrierte Gerätehersteller können auch über die Oberfläche Informationen einpflegen und ihre Gerätebeschreibungsdateien zur Verfügung stellen. Auf die Corporate Identity anderer Firmen angepasste Versionen des Web Portals sollen auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Der Webcrawler erlaubt es zudem, die Datenpflege seitens der Gerätehersteller zu automatisieren. Mit dem Webcrawler ist es möglich, regelmäßig und vollautomatisch bestimmte Datenquellen nach aktuellen Feldgerätebeschreibungsdateien zu durchsuchen. Dadurch lässt sich das Device Information Portal vollautomatisch updaten.

Premiumdienste in 2017 kostenlos

Das größte Potenzial der neuen Lösung sieht Hilscher in der automatischen Verfügbarkeit von Geräteinformationen über die webbasierte Programmierschnittstelle REST API. Diese ermöglicht es Softwaretools, die Informationen aus dem Device Information Portal direkt zu nutzen. Ingenieure müssen damit nicht mehr eigenhändig nach Gerätebeschreibungsdateien suchen, um diese in Engineering-Werkzeuge einzuspeisen. Die API ist voll dokumentiert und mit Codebeispielen versehen, sodass die Einstiegshürde für die Anpassung von Softwarewerkzeugen so niedrig wie möglich ist.

Um das Potenzial des Device Information Portals voll ausschöpfen zu können, lädt Hilscher alle Akteure der Automatisierungstechnik zur Beteiligung am Portal ein. Die notwendigen Grundfunktionen des Portals lassen sich kostenlos nutzen. Nur für Premiumdienste, die dem Betreiber selbst erhöhte Kosten verursachen, wird eine Nutzungsgebühr erhoben. Außerdem werden zurzeit Kooperationen mit Feldbus-Organisationen angestrebt, um das netIOT Device Information Portal in die Angebote dieser Fachverbände zu integrieren.

Als besonderes Angebot, um die Nutzung des netIOT Device Information Portal zu verbreiten und alle Marktteilnehmer von den Vorteilen der automatisierten Schnittstellen zu überzeugen, sind die Premiumdienste des Device Information Portal für das Jahr 2017 kostenlos verfügbar.

(ID:44445909)