Feldkommunikation Hilscher unterstützt beim Aufbau neuer Halbleiterfabriken

Quelle: Pressemitteilung

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in der Halbleiterindustrie immer noch Lieferengpässe. Das Unternehmen Hilscher will mit einem neuen Kommunikationsmodul dazu beitragen, die Situation zu bewältigen.

Anbieter zum Thema

Das neue Kommunikationsmodul hat unter anderem eine Ether-Cat Slave Netzwerkschnittstelle für Geräte der Halbleiterfertigungsausrüstung.
Das neue Kommunikationsmodul hat unter anderem eine Ether-Cat Slave Netzwerkschnittstelle für Geräte der Halbleiterfertigungsausrüstung.
(Bild: Hilscher)

Hilscher, ein Produzent und Dienstleister von Automatisierungslösungen für die Fabrikautomation, hat ein neues Comx Kommunikationsmodul für die Halbleiterindustrie entwickelt. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen damit bereits vorhandene Produktionsstätten ausgebaut werden können. Ziel sei es, neue Kapazitäten in der Halbleiterfertigung zu schaffen.

Das Comx 51 CA-RE\R basiert auf dem klassischen und am Markt etablierten Comx 51 Design, heißt es weiter. Physische Adress-Drehcodierschalter sollen dafür sorgen, dass die Explicite Device ID gemäß dem Common Device Profile (CDP, ETG.5003-1) eingestellt werden kann.

Im Bereich der Halbleiterfertigung habe sich Ether-Cat als Kommunikationsprotokoll zudem durchgesetzt. Laut Hilscher kommen deswegen Gerätehersteller, die ihre Produkte im Halbleitermarkt verkaufen möchten, an dem Ether-Cat Standard ETG.5003 „Semiconductor Device Profile“ nicht mehr vorbei.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47931870)