Suchen

Industrielle Kommunikation HMS und Emtas schließen Partnerschaft für CAN-basierte Kommunikation

| Redakteur: Sariana Kunze

Emtas und HMS Industrial Networks arbeiten künftig in einer strategischen Partnerschaft zusammen, welche den Vertrieb und die Entwicklung von CANopen- und SAE J1939-Protokollsoftware sowie den Vertrieb von Ixxat CAN-Hardwareprodukten von HMS in Verbindung mit Emtas Software-Tools umfasst.

Firmen zum Thema

Thilo Döring, Geschäftsführer bei HMS Industrial Networks, freut sich über die Partnerschaft mit Emtas.
Thilo Döring, Geschäftsführer bei HMS Industrial Networks, freut sich über die Partnerschaft mit Emtas.
(Bild: HMS Industrial Networks)

HMS Industrial Networks und Emtas haben eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Die Zusammenarbeit ermöglicht beiden Unternehmen, ein umfangreiches Portfolio an CANopen-, SAE J1939- und CAN-/CAN-FD-Lösungen anzubieten.

HMS wird im Rahmen der strategischen Partnerschaft Emtas Protokollsoftware und Tools vertreiben sowie Emtas darüber hinaus bei der kontinuierlichen Verbesserung der Softwareprodukte unterstützen. Emtas wird Ixxat CAN-Interfaces von HMS mit seinen Software-Tools gebündelt vertreiben. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Emtas auch kundenspezifische Hardware- und Softwareentwicklungen anbieten, welche von der langjährigen Erfahrung von HMS in der Hardwareentwicklung und -lieferung profitieren.

Fokus auf CAN-FD- und CANopen-FD-Standards

Emtas und HMS können beide auf eine lange und erfolgreiche Geschichte im CAN-Bereich zurückblicken – sowohl in der aktiven Beteiligung bei der Spezifikation von CANopen-Anwendungs- und Kommunikationsprofilen in den Arbeitsgruppen des CAN in Automation e.V. als auch in der Entwicklung entsprechender Protokollsoftwarelösungen. Während sich Emtas hierbei auf Software für CANopen-Slave-Geräte konzentriert hat, liegt die Stärke des Ixxat-Portfolios von HMS traditionell in der Software für CANopen-Manager-Lösungen.

Durch die Zusammenarbeit soll den Kunden die einfache Implementierung von CANopen und SAE J1939 Hardware- und Softwarelösungen basierend auf der aktuellsten Technologie und von den führenden Anbietern ermöglichen. Nicht zuletzt fokussieren sich Emtas und HMS auf die neuen CAN-FD- und CANopen-FD-Standards.

(ID:45337561)