Suchen

Steuerungs- und Visualisierungsmodul Hochleistungsfähiger Single Board Computer in Miniaturausführung

| Redakteur: Ines Stotz

NetModule stellt das Highspeed Steuerungs- und Visualisierungs- (C&V) Modul SBC i.MX35 ist vor - ausgestattet mit Open VG 2.D.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

NetModule stellt das Highspeed Steuerungs- und Visualisierungs- (C&V) Modul SBC i.MX35 ist vor - ausgestattet mit Open VG 2.D.

Das für minimale elektromagnetische Störung und maximale elektromagnische Verträglichkeit optimierte Layout qualifiziert es für Anwendungen in der Industrie. Dank niedriger Leistungsaufnahme von nur rund fünf W im vollen Betrieb eignet es sich für lüfterlose Designs. Einsatzbereiche finden sich überall, wo die schnelle Entwicklung von industriellen Steuerungen mit funktionsreichen Benutzerschnittstellen und Multimedia-Anwendungen gefragt sind. Es ist ideal für Designs, deren Time-to-Market entscheidend ist, und die unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen zum Einsatz kommen sollen. Dazu zählen beispielsweise medizintechnische Geräte, Bedienungsterminals, POS-Terminals, rechenintensive numerische Steuerungen sowie Infotainment Devices.

Hohe Rechenleistung selbst für komplexe Anwendungen garantiert der für den Automotive Markt qualifizierte Freescale i.MX35-Controller des neuen Moduls. Die hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und niedrige Latenzzeit des ARM11-Cores eignet sich zusammen mit der integrierten Fließkommaeinheit ideal für Echtzeit-Steuerungen. Zu den weiteren Features zählen der bis zu 256MB DDR2 RAM umfassende Speicher, bis zu 1 GB NAND Flash sowie ein 32kBit serielles EEPROM (höhere Speicherkapazität auf Anfrage).

Mit seiner Vielzahl an Schnittstellen lässt sich das Modul an jede gängige Peripherie anschließen. Dank Multimedia-Leistungsmerkmalen ist die Integration von 2 D-/3 D-Benutzerschnittstellen problemlos möglich. Ein 100-MBit/s-Ethernet-Port und zwei CAN-Schnittstellen sorgen für eine nahtlose Integration in Industrienetzwerke. Auch die Verbindung zu Standardperipherie ist über USB-Host- und Device-Ports gesichert. Kundenspezifische Hardware oder ein FPGA lassen sich einfach über den Peripheriebus anschließen.

Das C&V-Modul unterstützt Hochsprachen wie C#, VB.NET und Java. NetModule liefert das SBC i.MX35 mit einem Bootloader und Board Support Package für Windows CE 6.0 und Linux 2.6.x aus. Zudem enthält es robuste Treiber für die integrierte Peripherie. Das schnelle Prototyping erfolgt über ein Carrier Board.

NetModule lizenziert das gesamte Design und stellt sämtliche Informationen zur Fertigung des Moduls zur Verfügung. Dazu zählen Stromlaufpläne, Layout, alle Fertigungsdateien und Testprogramme – das ermöglicht den Kunden einen hohen Grad an Unabhängigkeit.

Für Entwicklungszwecke bietet NetModule ein Basisbord an, welches die Stromversorgung und alle Anschlüsse der wichtigsten Interfaces beinhaltet.

Sowohl SBC-Modul als auch das Entwicklungsbasisboard sind ab Q1/2010 verfügbar.

Key Features:

  • Miniature SBC Computer auf 67,6 × 70 mm² Modul,
  • Freescale i.MX35 CPU mit bis zu 532MHz mit integrierter Fließkommaeinheit,
  • offene VG 2.5D Grafikbeschleunigung,
  • bis zu 512MB DDR2 RAM,
  • bis zu 1 GB NAND Flash Memory,
  • 100Mpbs Ethernet Schnittstelle,
  • Highspeed USB Port (Host/Device),
  • 3.3Vdc Spannungsversorgung,
  • niedrige Energieaufnahme für ein lüfterloses Design,
  • Industrieweit gängiger Temperaturbereich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 329938)