Stromversorgung Hochspannungs-DC/DC-Wandlerreihe

Redakteur: Gudrun Zehrer

Die TDK Corporation hat die HVDC-DC-Wandler-Reihe PH-A280 von TDK-Lambda erweitert: Aus 200 bis 425 V DC Eingangsspannung liefern die Wandler jetzt auch 3,3 V, 15 V oder 28 V Ausgangsspannung und wenden sich damit unter anderem an Anwendungen mit 380 V-DC-Bus etwa in Rechenzentren, Telekommunikation oder im Bereich erneuerbare Energien.

Firmen zum Thema

(TDK-Lambda)

Die sechs neuen Module liefern wahlweise 3,3 V bis 20 A, 15 V bis 10 A und 28 V bis 5,4 A und vervollständigen das bisherige Angebot der PH-A280-Reihe, bestehend aus Modellen mit 5 V, 12 V, 24 V oder 48 V und einer Ausgangsleistung zwischen 50 und 150 W. Die Ausgangsspannung der neuen Modelle lässt sich um -20 % bis +10 % justieren (-10 % bis +20 % bei den 3,3 V-Modellen), so dass sich auch spezielle Spannungsanforderungen erfüllen lassen.

Kompakt gebaut mit einem Wirkungsgrad bis zu 90 %

Mit ihrem hohen Wirkungsgrad von bis zu 90 % sind die Module sehr kompakt und kommen mit dem gängigen Quarter-Brick-Format (37,2 x 12,7 x 58,3 mm) aus. Sie arbeiten bei Baseplate-Temperaturen zwischen -40 °C und +100 °C, können auch per Wärmeleitung (Konduktion) gekühlt werden und eignen sich dadurch auch für versiegelte Gehäuse im Außenbereich oder für wassergekühlte Anwendungen.

Entspricht Sicherheitszulassungen und RoHS2-Richtlinie

Fern-Ein/Aus, Remote-Sense-Anschlüsse (um einen Spannungsabfall über den Ausgangsleitungen auszugleichen) sowie Überstrom- und Überspannungsschutz gehören ebenso zur Standardausstattung wie eine fünfjährige Garantie. Die Module sind vollisoliert, weisen eine Isolationsspannung von 3 kV zwischen Ein- und Ausgang auf, haben Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN 60950-1 und UL/CSA 60950-1 und tragen das CE-Zeichen entsprechend der Niederspannungsrichtlinie und der RoHS2-Richtlinie.

(ID:43917038)