Ultraschallsensor für die Lebensmittelindustrie

Hygienisch: Sensor bekommt Edelstahlhaut

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Sensoren widerstehen besonders robusten Reinigungsmethoden – 3 Beispiele

Die Sensoren der Reihe UMB800 sind für die Verwendung in hygienischen Anwendungen prädestiniert. Sie können aber auch in aggressiver Umgebung (z.B. Chemie, Vulkanisierung) eingesetzt werden, sowie überall dort, wo besonders robuste Reinigungsmethoden notwendig sind. Einige Beispiele:

Lebensmittelverpackung in Tiefziehschalen: Vor dem Versiegeln von Tiefziehschalen wird geprüft, ob die Schale das Produkt im gewünschten Maß enthält. Der UMB800 erkennt die Ware unabhängig von Form, Farbe, Beschaffenheit und Konturen. Sein Erfassungsbereich entspricht den in solchen Maschinen üblichen Dimensionen.

Deckelsitzprüfung bei Gebinden: Eimerförmige Großgebinde für Großküchen werden nach der Abfüllung mit einem Deckel hermetisch geschlossen. Der Sensor erkennt, ob ein Deckel fehlt, schräg sitzt oder versehentlich mehr als ein Deckel aufgedrückt wurde. Alle nicht korrekt verschlossenen Gebinde können zuverlässig aussortiert werden.

Füllstandsmessung in Vorlagebehältern: Vorlagebehälter für Flüssigkeiten und Granulate werden unter anderem zum Abfüllen von Lebensmitteln und Pharmazeutika genutzt. Der UMB800 misst die Füllhöhe im Behälter und löst bei Bedarf ein Auffüllen aus, damit der Prozess ohne Unterbrechung laufen kann. Die kompakten Sensoren der UMB800-Serie können auch direkt in die produktberührende Zone von kleinen Vorlagebehältern integriert werden.

* Carsten Heim, Produktmanager Ultraschall, Pepperl+Fuchs

(ID:44119173)