Bildverarbeitung

Hyperspectral Imaging mit der EyeVision Software

| Redakteur: Gudrun Zehrer

EyeVision unterstützt jetzt Hyperspectral Imaging: Hyperspectral Imaging (HSI) oder Chemical Imaging (CI) ist die Kombination von Spektroskopie, bildgebender Datenaufnahme und digitaler Bildverarbeitung. Mit EyeVision kann daher nicht mehr nur an der Oberfläche operiert werden, sonder man kann damit in die Tiefe gehen.
EyeVision unterstützt jetzt Hyperspectral Imaging: Hyperspectral Imaging (HSI) oder Chemical Imaging (CI) ist die Kombination von Spektroskopie, bildgebender Datenaufnahme und digitaler Bildverarbeitung. Mit EyeVision kann daher nicht mehr nur an der Oberfläche operiert werden, sonder man kann damit in die Tiefe gehen. (Bild: EVT)

Firmen zum Thema

Die Software EyeVision von EVT kann nun auch Hpyerspectral Bilder verarbeiten und evaluieren. Dabei wird die Software zukünftig auch die Hyperspectral Kamera von Photonfocus unterstützen.

Dabei handelt es sich um Kameras mit einem IMEC Sensor mit Linienfilter im Wellenlängenbereich von 600 nm bis 1000 nm. Diese sind auch mit einem Binningbodul ausgerüstet, um die spektralen Daten schon in der Kamera aufzubereiten. Der Sensor der Kamera baut auf 5x5 Mosaikfiltern auf, der 25 Durchlassbereiche im Spektralbereich von 600 nm bis 975 nm besitzt.

Spektroskopie, bildgebende Datenaufnahme und Bildverarbeitung

Hyperspectral Imaging (HSI) oder Chemical Imaging (CI) ist die Kombination von Spektroskopie, bildgebender Datenaufnahme und digitaler Bildverarbeitung. Also die Kombination von EyeVision Software mit der Photonfocus Kamera.

Die aufgezeichneten Kanäle beinhalten sowohl den sichtbaren (VIS) Spektralbereich als auch den nicht sichtbaren nahen Infrarotbereich (NIR). Daher ist sowohl die erfasste Datenmenge als auch der Informationsgehalt der aufgezeichneten Bilder sehr hoch.

Mit EyeVision chemische Informationen ermittelbar

Mit EyeVision kann daher nicht mehr nur an der Oberfläche operiert werden, sonder man kann damit in die Tiefe gehen. Soweit, dass die chemischen Information, wie etwa Wasser-, Stärke-, Fett- oder Chlorophyllgehalte, Gewebeoxygenierung, Gewebesegmentierung, Keimbelastung, Gewebehämoglobinindex usw., ermittelt werden könnten.

Analyse und Diagnostik in Industrie und Medizin

Damit eröffnen sich völlig neue und vielfältige Anwendungsbereiche in der Medizin, den Life Sciences und der Industrie. Den Anwendern der EyeVision Hyperspectral-Auswertung werden neue Möglichkeiten der Analyse bzw. Diagnostik zur Verfügung gestellt.

Prädestiniert für Inspektionen in der Lebensmittelindustrie

Vor allem die Lebensmittelindustrie soll von diesen neuen Möglichkeiten mit EyeVision profitieren. Wurde Fleisch, Obst oder Gemüse bisher nur auf Fehler an der Oberfläche inspiziert, so können jetzt mit verschiedenen Wellenlängenbereichen unterschiedlichste Makel, die sonst nicht so sehen wären, festgestellt werden, so EVT. Dies bietet sich etwa im Lebensmittelbereich an, wenn Früchte oder Gemüse auf ihren Reifegrad oder einen möglichen Schimmelbefall untersucht werden sollen.

Vision Stuttgart: Halle 1, Stand A63

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45440918 / Bildverarbeitung)