Mach´ was Gescheites - Elektrotechniker auf Abwegen

back 1/20 next
Robert Allan Zimmerman sagt den wenigsten etwas, Mr. Tambourine Man schon. Unter diesem Namen kam Bob Bild: mtarvainen, CC BY-ND 2.0, flickr.com
Robert Allan Zimmerman sagt den wenigsten etwas, Mr. Tambourine Man schon. Unter diesem Namen kam Bob Dylan am 24.5.1941 Duluth, Minnesota zur Welt. Schon in der Schule spielte er in verschiedenen Bands. Im Herbst 1959 kehrte Dylan nach eigenen Angaben der „Wildnis“ den Rücken und schrieb sich für einen Kunststudiengang mit Hauptfach Musik an der University of Minnesota in St. Paul ein. Dort nahm er an keinem einzigen Kurs teil, lernte aber mit der Folkmusik von Pete Seeger, The Kingston Trio und Woody Guthrie kennen. Etwas über ein Jahr später hatte der Junge aus der Provinz seine Berufung gefunden. Er wollte Musiker werden. Bei seinen Eltern stieß er zunächst nicht gerade auf Begeisterung. Der Sohn sollte in die Firma seines Vaters einsteigen, der als selbstständiger Elektriker arbeitete. Ein Jahr gaben die Eltern ihrem Sprößling Zeit. Sollte die Karriere nicht anlaufen, müsse er etwas „Richtiges“ lernen. Doch der Erfolg stellte sich ein. Dylan stand eine Karriere als einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts bevor.
Robert Allan Zimmerman sagt den wenigsten etwas, Mr. Tambourine Man schon. Unter diesem Namen kam Bob