Marsmaulwurf soll sich mit Roboterarm befreien

back 6/6 next
Das HP3-Experiment steht auf einer mit Sand gefüllten Box. Oben am Gehäuse ist ein Stück des Bild: Testaufbau des HP3-Experiments am DLR in Bremen / Testaufbau des HP3-Experiments am DLR in Bremen / CC BY 3.0 / CC BY 3.0
Das HP3-Experiment steht auf einer mit Sand gefüllten Box. Oben am Gehäuse ist ein Stück des Maulwurfs zu erkennen, der sich mit einem Schlagmechanismus allein in den Untergrund hämmern kann.
Das HP3-Experiment steht auf einer mit Sand gefüllten Box. Oben am Gehäuse ist ein Stück des