Suchen

Standards

Industrial Internet Consortium und DIN kooperieren

| Redakteur: Robert Weber

Das Industrial Internet Consortium (IIC) und die deutsche Normungs­organisation DIN haben eine Kooperation für die Identifizierung von Standards für Industrie 4.0 vereinbart. elektrotechnik berichtete im Februar über die ersten Annäherungsversuche.

Firmen zum Thema

( Bild: DIN )

Rund 5 Monate später ist es offiziell. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding wurde jetzt in Berlin unterzeichnet. Das Ziel ist die Verknüpfung der Aktivitäten von DIN und des IICs, um die Standardisierungsbestrebungen im Bereich Industrie 4.0 gemeinsam voranzutreiben. Die Zusammenarbeit zeichnete sich schon im Februar ab. elektrotechnik berichtete damals exklusiv über die Entwicklungen rund um das IIC und die deutsche Position. Gegenüber diesem Magazin erklärten damals Verantwortliche, dass das IIC und die deutschen Normer zusammenarbeiten würden.

„Bei dem Zukunftsthema Industrie 4.0 kommt es jetzt darauf an, reale und virtuelle Prozesse intelligent und sicher zu vernetzen. Eine konzentrierte und koordinierte Standardisierung ist dafür ein essentieller Erfolgsfaktor. Deshalb freuen wir uns über die Kooperation mit dem IIC“, erklärte Dr. Torsten Bahke, Vorsitzender des Vorstandes von DIN.

„Das IIC begrüßt die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung IICs. „Während unsere Mitglieder Fallbeispiele und Anwendungen entwickeln, werden wir parallel Anforderungen und Prioritäten für die Internet-Industrie-4.0-Standards bestimmen. Wir begrüßen es zudem, wenn DIN diese Anforderungen in die eigenen Standardisierungsberatungen miteinbeziehen wird.“

IIC-Inhalte für die Industrie 4.0-Plattform

DIN und DKE haben bereits Ende 2013 die Deutsche Normungsroadmap Industrie 4.0 veröffentlicht, die Handlungsempfehlungen und Normungsbedarfe für die Verzahnung der digitalen mit der realen Welt beschreibt. An der zweiten Fassung der Roadmap wird derzeit gearbeitet. Sie wird im Herbst 2015 veröffentlicht. Die darin enthaltenen Erkenntnisse bringt DIN jetzt in die neu gegründete Plattform Industrie 4.0 unter der Leitung der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie für Bildung und Forschung (BMBF) ein. Das heißt auch: IIC-Inhalte finden so Eingang in die Industrie 4.0-Plattform ein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43524354)