Nachgefragt: 3 Experten zu IBV – Teil 2

Industrielle Bildverarbeitung:Das Auge der Automatisierung

| Autor: Ines Stotz

Die Vision gilt als die weltweit wichtigste Messe für die Bildverarbeitungsbranche. Über welche Themen, Produkte, Systeme und Lösungen konnten sich die Besucher auf Ihrem Stand informieren?

Volker Zipprich-Rasch: Im Bereich der Kameras stellten wir viele neue GigE- und USB3.0-Modelle der CX- und EX-Serie mit den aktuellsten Sensoren der CMOS-Sensorgenerationen Sony Pregius und ON Semiconductor Python vor und erweiterten die Serien damit auf fast 50 Modelle mit bis zu 12 Megapixel Auflösung. Bei der LX-Serie präsentierten wir neue Dual GigE- und Camera-Link-Modelle mit 25 Megapixel Auflösung.

Mit dem integrierten Python 25K Sensor adressieren wir Anwendungen, die gleichzeitig hohe Anforderungen an die Detailgenauigkeit der Bilderfassung und den Durchsatz stellen.

Auch mit am Messestand zu sehen waren die neuen LX VisualApplets 3D-Kameras, die mit einem speziellen Applet für Lasertriangulationsapplikationen ausgestattet sind.

Außerdem konnten die Besucher einen ersten Blick auf unsere neue 10 GigE Kameraserie werfen, die neue Leistungsvorteile für die industrielle Bildverarbeitung bringt.

Bei Verisens haben wir mit den neuen 510er, 700er und 800er Modellen der XF-, XC- und ID-Serie insgesamt 16 neue Vision Sensoren mit zweifacher Rechenleistung und integriertem Industrial Ethernet vorgestellt. So kann die Anzahl der zu prüfenden Objekte oder Merkmalsprüfungen verdoppelt werden, die in der gleichen Zeit geprüft bzw. ausgeführt werden.

Horst Mattfeldt: Wir präsentierten neben Innovationen aus den Bereichen Smart Camera, mv Blue Gemini mit neuem Vermessungstool, und 3D, Perception Camera mv Blue Sirius, eine völlig neue GigE-Kameralösung mit einer intelligenten Datenreduktion. Vor allem Mehrkamera-Anwendungen mit hochauflösenden, schnellen Kameras hatten bisher immer mit den anfallenden Datenmengen und der erforderlichen Rechenleistung zu kämpfen. Unsere Lösung wird dazu beitragen den Aufwand sowohl auf der Hardware- als auch auf der Software-Seite wesentlich zu reduzieren.

Neben diesen technischen Themen kam hinzu dass wir dieses Jahr unser 30jähriges Firmen-Jubiläum zusammen mit unseren Besuchern gefeiert haben. Somit war die Vision 2016 für uns ein besonderes Highlight.

Peter Stiefenhöfer: Wir haben eine ganze Reihe interessanter Neuheiten vorgestellt. Zu den Highlights zählten dabei unter anderem Entwicklungen im Bereich der Hyperspektralsysteme, wo wir gemeinsam mit unseren Partnern Allied Vision, Specim und Perception Park mehrere Optionen für dieses sich stark entwickelnde Technologiethema präsentiert haben. Die neue Generation der Contact Image Sensors von Mitsubishi Electric verspricht spannende neue Einsatzmöglichkeiten und zählt ebenfalls zu unseren wesentlichen Neuvorstellungen. Bei den eigenen Produkten haben wir unter anderem die Leistungsfähigkeit unseres Softwareprodukts Common Vision Blox und hier speziell das Tool CVB Polimago zur Muster- und Posenerkennung besonders hervorgehoben.

Wichtig war uns auch, die häufig noch nicht richtig bekannte strategische Aufstellung von Stemmer Imaging besser darzustellen: Wir sind ja schon lange weit mehr als ‚nur‘ ein Vertriebshaus, sondern selbst auch Hersteller und Servicedienstleister, was unseren Kunden enorm bei der Realisierung ihrer Aufgaben hilft.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44279245 / Bildverarbeitung)