Messtechnik

Infrarot-Thermometer für die große Hitze

| Redakteur: Sariana Kunze

Fluke hat ein High-End Infrarot- (IR-) Thermometer mit verbesserten Leistungsdaten vorgestellt, das insbesondere für den Einsatz in Hochtemperatur-Umgebungen vorgesehen ist, zum Beispiel in Glas-, Zement- und petrochemischen Fabriken sowie bei der Metallraffination und -schmelzung und bei der Stromproduktion.

Dank der verbesserten Optik mit einem Verhältnis von Abstand zu Messfleckgröße von 60:1 können die Messungen mit dem neuen Fluke 572-2 in sicherer Entfernung von unzugänglichen oder möglicherweise gefährlichen Orten mit hoher Genauigkeit durchgeführt werden.

Das robuste IR-Thermometer Fluke 572-2 kann den rauen industriellen, elektrischen und mechanischen Umgebungen standhalten und Temperaturen in einem Bereich von -30 °C bis +900 °C messen, wobei der Dual-Laser das schnelle und präzise Anvisieren des Ziels ermöglicht. Mit einem Thermoelement-Messfühler sind auch Kontaktmessungen möglich. Die drei einfachen Soft-Tasten ermöglichen eine schnelle Navigation auf dem grafischen Display, um erweiterte Funktionen auszuwählen, den Emissionsgrad (anhand der integrierten Materialtabelle) einzustellen, die Datenprotokollierung für bis zu 99 Datenpunkte zu starten oder Alarme ein- und auszuschalten. Dank der USB-Konnektivität können die erfassten Daten an die im Lieferumfang des 572-2 enthaltene dokumentierende Software FlukeView Forms heruntergeladen werden, um sie grafisch darzustellen, zu analysieren und in Berichten zusammenzufassen.

Die Funktionen MIN, MAX, AVG und DIF helfen beim schnellen Erkennen von Problemen, und sowohl akustische als auch visuelle HI- und LOW-Temperaturalarme melden sofort, wenn die Messwerte außerhalb der vom Benutzer vorgegebenen Grenzen liegen. Für das hintergrundbeleuchtete Display kann zwischen zwei Helligkeitsstufen gewählt werden, damit es unter wechselnden Lichtverhältnissen einfach abzulesen ist. Ausgestattet mit einem Thermoelement-Messfühler Typ K für Kontaktmessung von -40 °C bis +260 °C, eignet sich das IR-Thermometer auch für andere Mini-Stecker-Thermoelement-Messfühler Typ K.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42315865 / Mess- und Prüftechnik)