Kamera Inspektionskamera sieht auch in schwer erreichbare Einsatzorte

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

RS Components (RS) bietet eine digitale Inspektionskamera unter der Marke RS, mit der sich zuverlässige und detaillierte Inspektionen an schwer erreichbaren Orten durchführen lassen. Es können Ausrüstungen und Kabel geprüft werden, um Korrosion, Lecks, Beschädigungen, defekte Teile oder Verstopfungen zu erkennen.

Firmen zum Thema

(RS Components)

Das robuste Werkzeug kann sowohl Videos als auch Standbilder bis zum Mindestfokusabstand nur 10 mm aufnehmen und verfügt über einen Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln mit einem Betrachtungswinkel von 45°. Die Sondenkamera mit einem Durchmesser von 5,5 mm ist mit einer 1,5 m langen biegsamen Schlauchverbindung ausgestattet, wodurch auch entfernte Objekte erreicht werden können.

Zur Speicherung der Videos und Bilder dient eine SD-Karte, wobei man mit der Kamera kann auch ohne Speicherkarte Aufnahmen machen kann, da der interne Speicher genug Kapazität für etwa 200 Bilder oder für Videoaufnahmen von mehr als 60 s hat. Der A/V-Ausgang und der USB-Port ermöglichen den einfachen Transfer von Fotos und Aufnahmen zu anderen Geräten.

Ergonomische Kamera mit einfacher Bedienung

Die Kamera ist durch ihre ergonomische Gestaltung besonders einfach handzuhaben. Mittels eines Drehrades und einer Auslösetaste kann sie einhändig gleichermaßen von Rechtshändern und Linkshändern bedient werden, wodurch der Benutzer die Hand für die Führung der Sondenkamera frei hat. Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör wie ein Spiegel, ein Haken und ein Magnet dienen zum praxisgerechten Einsatz.

Für den portablen und ferngesteuerten Einsatz wurde die Kamera kompakt gestaltet und für die Versorgung mit 3 x 1,5 V Alkalibatterien oder 3 x 1,2 V Akkus der Bauform AA ausgelegt.

RS Components hat die digitale Inspektionskamera (RS Best.-Nr. 790-3381) jetzt auf Lager und verschickt sie noch am Tag der Bestellung.

(ID:42920030)