Bildverarbeitung Intelligente Kamera jetzt auch für Messaufgaben geeignet

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Die Smart Kamera LSIS 462i hat Leuze Electronic nun mit einer Messfunktion ausgestattet und damit weiter in Richtung Komplettsystem getrimmt.

Firma zum Thema

( Leuze Electronic)

Die neue, auf Kantenantastung basierende messende Funktion ermöglicht das sichere und reproduzierbare Erkennen und Vermessen unterschiedlicher Strukturen. Damit bietet die Kamera neben BLOB-Analyse und Code-Lesung nun auch die Möglichkeit zur Messung von Abständen und geometrischen Formen wie Kreisen, Linien und Kanten – bei hoher Erkennungszuverlässigkeit und unter einer einzigen Bedienoberfläche.

Die Standard-Messanwendungen sind zahlreich: Ob Elektronikindustrie (Kontaktspaltenvermessung), Automobilindustrie (Toleranzprüfung, Qualitätssicherung), Maschinenbau (Maßhaltigkeitsprüfungen) oder Getränkeindustrie (Bestimmung von Etikettenlage und -ausrichtung) – die messende Bildverarbeitung kommt bei vielen Anwendungen vorteilhaft zum Einsatz.

Zugleich auch Codelesungen im hohen Tempo

Neben Typerkennung, Positions- und Lagebestimmung, Anwesenheits-, Vollständigkeits- und Dimensionskontrolle kann die Smart Kamera aber zugleich auch überall dort eingesetzt werden, wo verschiedene Labels mit hoher Geschwindigkeit erfasst und ausgewertet werden müssen. Sie liest gedruckte und direkt markierte 1D-/2D-Codes absolut zuverlässig und, unabhängig von Kontrast, auch in gespiegelter oder inverser Darstellung. Die LSIS 400i Baureihe zeichnet sich weiterhin aus durch die webbasierte Konfiguration mit einem Standard-Browser, die motorische Fokusverstellung und die homogene Beleuchtung über Freiformflächen-Optiken.

(ID:39786520)