Suchen

Energieverbrauchsabrechnung Intelligente Zentrale für M-Bus-Installationen in der Gebäudetechnik

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Im Gehäuse für die Din-Hutschienenmontage - 6TE - liefert PQ Plus eine Automatisierungslösung zur Verbrauchsabrechnung innerhalb einer M-Bus Umgebung – die PQ M-Zentrale. Wahlweise können 20, 60 oder 120 M-Bus-Zähler angeschlossen werden.

Firmen zum Thema

Die PQ M-Zentrale - Intelligente Zentrale für M-Bus Installationen in der Gebäudetechnik.
Die PQ M-Zentrale - Intelligente Zentrale für M-Bus Installationen in der Gebäudetechnik.
(Bild: PQ Plus)

Die komplette Konfiguration erfolgt via IP-Adresse und Webbrowser. Die PQ M-Zentrale scannt alle angeschlossenen Zähler via M-Bus-Sekundär- oder Primäradresse. Die Anbindung an das übergeordnete Energie-Management-System nach ISO 50001 erfolgt mit wenigen Klicks, so der Hersteller.

LCD-Display für Konfiguration der Netzwerk-Einstellungen

Das 60 x 30 mm große, grafische LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung ist für die benutzerfreundliche Konfiguration der Netzwerk-Einstellungen geeignet.

Intelligente Zentrale für M-Bus Installationen in der Gebäudetechnik

Eine automatisierte Zählerauslesung erlaubt die fehlerfreie und kontinuierliche Datenerfassung zur späteren Analyse und Abrechnung nach ISO 50001. Alle Energiezähler (z.B. Elektro, Wasser, Wärme, Gas) mit einer M-Bus-Schnittstelle nach EN 13757-2,-3 werden via 2-Drahtleitung ausgelesen. Die Konfiguration und Datenauswertung erfolgt über eine ansprechende, einfach gehaltene Bedienoberfläche via IP-Adresse mit jedem gängigen Webbrowser.

Neben Energiezählern auch Messgeräte anbinden

An die PQ M-Zentrale lassen sich, neben MID-Energiezählern mit M-Bus, z.B. CMD 68-Geräten von PQ Plus, auch die Messgeräte UMD 96M und UMD 704M anbinden. Ihre Energiedaten finden auf einer on Bord befindlichen Micro SD-Card (16 GB) ausreichend Platz.

Webserver für grafische Auswertung und Datenaufbereitung integriert

Ein Webserver für eine grafische Auswertung und die professionelle Datenaufbereitung über CSV, JSON, FTP-Upload ist integriert. Diese Lösung ist IoT- und Industrie-4.0-ready. Die Anbindung an Leitsysteme wird als Kopplung M-Bus to BACnet IP über ein integriertes Gateway realisiert. Firmwareupdate und Backup sind über das Internet möglich.

Die M-Bus-Zentrale sowie die registrierten M-Bus-Teilnehmer werden jeweils als eigene Device-Objekte mit einer statischen Auflistung von Analog Input Objekten (M-Bus Messwerte) erkannt. Die Integration in ein übergeordnetes BACnet-IP-System ist nahezu konfigurationsfrei realisierbar.

Die Inhalte des Web-Servers:

  • Visualisierung,
  • Säulendiagramm
  • Verbrauch pro Tag
  • Verbrauch pro Woche
  • Verbrauch pro Monat
  • Verbrauch pro Jahr

(ID:45368113)