MSR-Technik

Intelligenter Überspannungsschutz: Darauf kommt es an

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Minimaler Verdrahtungsaufwand

Das Konzept von Plugtrab PT-IQ bietet sich hier als Lösung an, denn es reduziert den Verdrahtungsaufwand auf ein Minimum. Das Schutzsystem besteht aus einem Controller, dem eigentlichen ÜsG, sowie den Tragschienenverbindern.

Die 24V-Stromversorgung wird so nur einmal zentral am Controller angeschlossen. Das Aufleuchten der grünen LED am Controller signalisiert den ordnungsgemäßen Betrieb der externen Stromversorgung. Über die in der Hutschiene liegenden 5-poligen Tragschienenverbinder werden alle Überspannungsschutzgeräte mit der benötigten Hilfsenergie versorgt. Gleichzeitig meldet jeder Ableiter über dieses System seinen Status an den Controller zurück.

Bildergalerie

Zusätzlicher Verdrahtungsaufwand für die Zuführung der Hilfsenergie oder die Überwachung jedes einzelnen Ableiters ist nicht erforderlich. Er reicht aus, einfach die Tragschienenverbinder aufzurasten und die Module zu installieren. Damit ist das in vielen Beratungsgesprächen von Distrelec-Kunden immer wieder gewünschte anwenderfreundliche Design beispielhaft umgesetzt.

Übersichtlich: Sammelstatus-Informationen

Der Controller gibt als zentrale Einheit eine Sammelstatus-Information über die bereits erwähnte integrierte Statusanzeige und über potentialfreie Fernmeldekontakte weiter. Dank dieser Funktionen sieht der Techniker den Status aller installierten und angereihten Ableiter auf einen Blick. Über einen im Controller integrierten Schiebeschalter können die dauerhaft leuchtenden grünen LEDs der Ableiter auf Wunsch ausgeschaltet werden. Die Statusinformationen „gelb“ und „rot“ bleiben davon selbstverständlich unberührt, damit Probleme oder Fehler nach wie vor erkannt werden können.

Wartungsfreundlicher Überlastungsschutz

Das Überlastungsschutzsystem ist zweiteilig strukturiert und damit wartungsfreundlich. Sollte ein Ableiter überlastet sein oder eine Isolationsmessung durchgeführt werden müssen, kann das Gerät durch einfaches Ziehen des Schutzsteckers ausgetauscht werden. Ein Eingriff in die Installation und die damit verbundene Unterbrechung des Signalkreises ist nicht erforderlich. Außerdem bietet diese Konstruktion die Möglichkeit, den Schutzstecker zu ziehen, ohne die Impedanz des Signalkreises in irgendeiner Form zu beeinflussen.

Erweiterbarkeit sichert Flexibilität

In der MSR-Technik werden meist viele Signalleitungen geschützt – und dazu benötigt man immer mehrere ÜsG. Mit Plugtrab PT-IQ können bis zu 28 Ableiter kosten- und platzsparend mit nur einem Controller überwacht werden. Jedes Gerät schützt auf einer Baubreite von nur 17,5 mm bis zu fünf Signaladern. Somit bietet ein einzelner Controller Informationen über den Schutzstatus von bis zu 140 Signalleitungen.

Das System von Phoenix Contact lässt sich jederzeit durch einfaches Anreihen eines weiteren Tragschienenverbinders erweitern. Alle dazu erforderlichen Bauteile sind bei Distrelec erhältlich und werden nach Bestellung innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert. Der Betrieb der bereits bestehenden ÜsG muss zur Erweiterung nicht unterbrochen werden.

Dies ist ein großer Vorteil im Vergleich zu Systemen, die auf einer drahtgebundenen Versorgung und Überwachung des Überspannungsschutzes beruhen. Bei dieser Konstruktion muss bei einer Erweiterung immer in die Verdrahtung des bestehenden Systems eingegriffen werden.

Da sich in der Praxis oft nicht alle Überspannungsschutzgeräte für die MSR-Technik an einem Installationsort innerhalb des Schaltschranks befinden, kann das Überwachungssystem über einen separaten Leiterplattensteckverbinder flexibel auf eine andere Hutschiene ausgedehnt werden. So lassen sich auch die dort installierten ÜsG problemlos in das Konzept integrieren.

* Spencer Ryan, technischer Berater Elektromechanik, Distrelec

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:38680100)